Montag, 12. November 2012

Godspeed Die Reise beginnt

Seitenanzahl: 448
Verlag: Dressler Verlag
Gebundenes Buch:
Autor: Beth Revis
ISBN-10: 3791516760










Kurzbeschreibung

Die 17-jährige Amy ist einer der eingefrorenen Passagiere an Bord der "Godspeed". Sie und ihre Eltern sollen am Ende der Reise zu einem neuen Planeten wieder erweckt werden 300 Jahre in der Zukunft. Doch Amys Kühlkasten wird zu früh abgeschaltet. Wollte jemand sie ermorden? Gewaltsam ins Leben zurückgerissen, findet sie sich in einer fremden Welt wieder, in der alle Menschen einem tyrannischen Anführer folgen. Nur einer widersteht: der rebellische Junior, der sich fast magisch angezogen fühlt von Amy. Gemeinsam versuchen die beiden, den schrecklichen Geheimnissen der "Godspeed" auf die Spur zu kommen. Doch kann Amy Junior trauen?

Wie finde ich das Cover?

Der Hintergrund soll das Weltall darstellen,was ich passend finde,aber die Gesichter draufpassen irgendwie nicht.
Der Titel ist aber passend gewählt.Godspeed für das Schiff und Die Reise beginnt ist passend,weil die Reise im Buch ja beginnt.

Wie ist meine Meinung?

Der Anfang im Buch fiel mir schwer,weil ich mich nicht in die Charaktere versetzten konnte.
Amy fand ich zickig und nervig und manchmal verstand ich auch überhaupt nicht wieso sie so handelte.
Zum Beispiel,hätte ich nie den Drang zu laufen,wenn ich an einem unbekannten Schiff bin und nicht weiß was da los ist und überall Fremde Leute um mich sind.
Okay als sie aufwachte habe ich natürlich verstanden,warum sie sich so zickig verhalten hatte,aber dann.
Junior war ganz okay,aber er konnte mich nicht wirklich berühren.
Er war für mich nicht mit den Händen zu greifen und ich wusste nie wirklich mit wem ich es zu tun habe.
Der älteste war mir auch schrecklich unsympathisch,aber das sollte auch so sein und es ist der Autorin gut gelungen.
Von Doc weiß ich nicht so recht,was ich von ihm halten soll.Mal ist er mir sympathisch und mal nicht.
Also sehr wechselnd.
Harley war der einzige Charakter,denn ich von Anfang an geliebt habe und mit ihm gefühlt habe.
Da war es für mich natürlich schwer und ich war den Tränen nahe.
Okay,vielleicht ist das nicht verständlich,aber ihr werdet es schon noch verstehen.
Das ganze Buch war auch oberflächlig und hatte keine Tiefe.
An sich war die Idee gut,aber die Umsetzung ist nicht prickelnd.
Den Schreibstil von der Autorin mochte ich nicht,da er sehr langatmig ist und sich manchmal wiederholt.
Das machte das ganze Buch meist langatmig,stellenweise auch schon langweilig und es kam nicht wirklich Spannung auf,vielleicht im letzten Viertel des Buch wurde es spannend,sonst nicht.
Teilweise musste ich mich auch sehr antreiben das Buch weiter zu lesen und ich habe echt lange gebraucht es zu ende zu lesen und hatte auch sehr lange Pausen.
Ich lag echt kurz davor das Buch abzubrechen,weil ich es nicht mehr aushielt,aber ich habe dem Buch die Chance gegeben und der letzte Viertel hatte sich dafür auch gelohnt.
Der Rest aber nicht.
Es packte und fesselte mich nicht.
Manche denken,dass das Buch eine eine große Lovestory beinhaltet,aber das ist nicht so.
Sie war eher langweilig und nicht rührend.
Es kommt fast gar keine Romanze drin vor,sondern die Geschichte ist hier wichtig.
Warum das Buch so gehypt wird,verstehe ich überhaupt gar nicht.
Vielleicht bin ich aber auch mit zu hohen Erwartungen an das Buch rangegangen.

Fazit

Ein Buch mit flachen Charakteren,die manchmal nicht verständlich handelten.
Der einzige Charakter den ich ins Herz geschlossen habe,war Harley.
Die Geschichte konnte mich nicht fesseln und packen.
Die Idee an sich war ganz gut,aber an der Umsetzung scheiterte es und der Schreibstil ist langweilig,was das Buch langatmig machte,stellenweise auch langweilig und es kam nur im letzten Viertel des Buches Spannung auf.

Bewertung

☺☺


Kommentare:

  1. Hey Ho! :)
    Erst einmal tolle Rezi, die genau meine Ansichten vertritt. Denn ich war auch nicht sonderlich begeistert von diesem Buch, aber die Idee ist richtig cool und darum werde ich es villt. auch in ferner Zukunft mit dem 2. Band versuchen.. aber das muss ich mir noch mal überlegen. :D
    Liebste Grüße, Ella ♥

    AntwortenLöschen
  2. Schade...mir hat Godspeed super gefallen, ich möchte Band 2 schon seit Ewigkeiten...

    Im Gegensatz zu dir fand ich es auch sehr spannend und ich mochte Junior,
    und *seuftz* Harley. Jaa das war hart...

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Oh, schade, dass es dir so nicht gefallen hat.

    Vielleicht liegt meine Begeisterung auch daran, dass ich es in Englisch gelesen habe. Ein Buch in der Originalsprache soll ja besser sein, als die Übersetzung. Auf alle Fälle werde ich das Buch noch auf Deutsch lesen, dann kann ich es mal vergleichen.

    Liebe Grüsse
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  4. Nun bin ich hin und her gerissen! Deine Rezi erinnert mich an meine Sternenschimmer Qual. Alle fanden es toll, ich habe mich mega gefreut und dann war es sooo ein schlechtes Buch. Vielleicht sollte ich Godspeed einfach mal vorsichtig anlesen oder direkt auf English. Ahhh so unentschlossen.

    Liebe Grüße

    thousandlifes.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar! ♡
Wenn ich etwas dazu zu sagen habe, findest du meine Antwort als Kommentar auf deinem Blog oder unter deinem Kommi bei mir, wenn du keinen hast (bzw. pausiert/geschlossen hast).

Liebste Grüße,
May

PS: Momentan moderiere ich die Kommentare, weshalb dein Kommentar nicht sofort erscheint, um sicherzustellen, dass ich auch keinen übersehe. Wenn deiner also erscheint, habe ich ihn auch schon gelesen :)