Montag, 10. Dezember 2012

Schloss der Engel

Seitenanzahl: 400
Verlag: Aufbau Taschenbuch
Taschenbuch: 12,99€
Autor: Jessica Itterheim,Diana Itterheim
ISBN-10: 3746628555

Reihe

1.Schloss der Engel
2.Tanz der Engel








Kurzbeschreibung
 
Verliebt in einen Racheengel Lynn wird von ihren Eltern auf ein Internat geschickt und verirrt sich in eine Schule für angehende Schutzengel. Hier begegnet sie Christopher, einem Racheengel. Nach anfänglichen Reibereien verliebt sich die sechzehnjährige Internatsschülerin in den zunächst anmaßenden und allzu selbstgefälligen Mister Perfect, der ihr die kalte Schulter zeigt. Doch Lynns Erscheinen in Christophers Welt weckt nicht nur sein, sondern auch das Interesse der anderen, der gefährlichen Seite des Universums der Engel. Zwei mächtige Wesen, die Totenwächterin und ein dunkler Wächterengel, verstricken sie bei ihrem diabolischen Kampf um Einfluss und Macht in ihr unheilbringendes Spiel. Und Christophers Entscheidung, Lynn vor beiden zu schützen, verlangt mehr von ihm, als er bereit ist zu geben.


Wie finde ich das Cover?

Der Titel "Schloss der Engel" ist sehr passend,da Lynn im Schloss der Engel ist,aber leider verrät es ja schon um was es geht und so bleibt der Überraschungseffekt aus.
Das Cover sieht sehr schön aus und erregt schon von Ferne die Aufmerksamkeit des Betrachters.
Ich finde aber keine Verbindung zwischen dem Cover und dem Buch.

Wie ist meine Meinung?

Ich muss sagen am Anfang hat mich alles verwirrt.
Wie schon oben genannt,finde ich schade,dass der Titel "Schloss der Engel" schon verrät um was es geht und es so kein Überraschungseffekt gab.
Mir gefiel die Idee welche die Autorinnen hatten,an der Umsetzung mangelt es aber etwas.Nicht viel aber noch immer etwas.
Die Ausbildung der Engel wird gut beschrieben und was man da so alles lernen soll ist auch spannend mit zu verfolgen.
In vielen Engelsbüchern (naja,von denen die ich bis jetzt gelesen habe) erfährt man normalerweise auch gar nicht so viel,wie alles funktioniert,was man mit den Engelskräften alles machen kann und das hebt dieses Buch von den anderen ab.
Man hätte das Buch spannender machen können,aber dieses Potenzial wurde leider verschenkt.
Es ist an manchen Stellen wirklich spannend aber meisten weiß man schon was passieren wird und das nahm dem Buch die Spannung.
Das Ende könnte man das Buch schon als actionreich bezeichnen,aber die Action kann man in den ersten 350 Seiten nicht spüren.Das Buch ist in sich eigentlich abgeschlossen und ich habe auch nicht dringend das Bedürfnis den nächsten Band zu lesen.
Die ersten 150 sind sehr zäh und man muss sich da schon durchkämpfen,damit man endlich den Punkt erreicht,wo man langsam anfangen kann das Buch zu mögen.
Mit den Charakteren habe ich so meine Schwierigkeiten.
Die Hauptcharaktere jedenfalls trotzen nur so vor Klischees.
Linde,Lynn genannt ist mir am Anfang sehr unsympathisch gewesen und ich wollte mich nicht mir ihr anfreunden,aber dann habe ich etwas an ihr entdeckt,was bei meinen Mitschülern auch häufig vorkommt.
Linde wird am Anfang von vielen gehänselt und wehrt sich nicht wirklich dagegen,was ich sehr schlecht fand.
Mach doch was!Manche in meiner Klasse werden auch gehänselt und wehren sich dagegen und schon hilft das.
Hannah ist ihre Zimmernachbarin und diese tyrannisiert Lynn wirklich und da hatte ich Mitleid mit ihr.
In meiner Klasse gibt es auch Zicken und die nerven wirklich,aber ich fand gut,dass sie sich gegen Hannah wehrte,im Gegensatz zu den anderen.Aber trotzdem ist sie die meiste Zeit dieses naive dumme hilflose Mädchen,welches an die große Liebe glaubt und an ihren Prinzen denkt
Christopher ist der typische starke Märchenprinz,der sehr stark an Edward von "Bis(s)" erinnert.
Er denkt,es wäre für Lynn nicht sicher mit ihm zusammen zu sein und der ganze Kram,der dazu gehört.
Zu den Nebencharakteren möchte ich nichts sagen,weil ich sonst spoilern würde.
Ja,in der Geschichte nimmt die Liebe zwischen Lynn und Christopher den meisten Teil im Buch ein.
Es ist sehr kitschig und das bleibt die ganze Zeit auch so.
Mich nervte er nicht,da ich sehr viel Kitsch gut vertragen kann.
Teilweise ist sie emotional und konnte mich berühren.
Ganz verständlich ist sie nicht,aber damit konnte ich größtenteils leben.
Verständliche Liebesgeschichten trifft man heutzutage nicht wirklich oft.

Fazit

Unterhaltsam ist das Buch alle male und an manchen Stellen sogar emotional.
Der Anfang ist sehr zäh,aber nach den ersten 150 Seiten,bietet sich die Chance das Buch schon zu mögen und die Ideen,die die Autorinnen  haben mit dem Internat,sind sehr gut ,auch nicht üblich,aber die Umsetzung ist etwas mangelhaft.
Die Hauptcharaktere strotzen nur so vor Klischees und man hat am Anfang seine Schwierigkeiten mit ihnen,aber man gewöhnt sich langsam an sie.
Das Buch ist nicht besonders spannend und actionreich,aber das braucht das Buch auch nicht wirklich.
Die Liebesgeschichte ist nicht ganz verständlich,aber das trifft man bei vielen Büchern heutzutage sowieso nicht zu.

Bewertung

☺☺☺


Kommentare:

  1. Mr hat das Buch nicht wirklich gefallen. Die Idee war schon gut und auch die Geschichte. Nur die Umsetzung. Schon schade... für das gut Buch... Mich hat es teils an Harry Potter (ich weiß nicht wieso), Engelsmorgen und HoN erinnert...

    lg

    Alisia

    alisiaswonderworldofbooks.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Hm, von der Idee klingt das Buch ja schon interessant... aber so wie du das schilderst, ist das wohl eher nichts für mich^^

    LG Filo

    AntwortenLöschen
  3. @ Alisia
    Ja ich weiß,habe deine Rezension dazu schon gelesen.

    @ Filo

    Ich glaube das Buch würde deinen Geschmack nicht wirklich treffen.

    LG May

    AntwortenLöschen
  4. Hört sich ja von der Idee her echt toll an, aber ich finde auch, dass der Name irgendwie zu viel verrät.

    LG
    Jessi <3

    AntwortenLöschen
  5. Aloha,

    ich hab das Buch noch nicht komplett gelesen, will aber schonmal meinen Senf dazugeben :D

    Irgendwie hast du Recht, der Titel sagt doch schon alles. Bescheuert!
    Bah, ich hasse Lynn. Mit ihrem ständigen Hin und Her zwischen "Ich liebe ihn!" und "Ich hasse ihn" hat sie mich total gestresst. Kann sie sich nicht endlich mal entscheiden??!! Überhaupt ist die Beziehung zwischen den beiden total vorhersehbar und langweilig.
    Was Christopher angeht, hast Du vollkommen Recht!

    Ich weiß nicht, ob ich es überhaupt noch zuende lesen werde...

    LG ;)
    Charlie

    AntwortenLöschen
  6. @Charlie

    Du kannst das Buch ja erst mal pausieren und gucken,wann du weiter lesen möchtest ;)

    LG May

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar! ♡
Wenn ich etwas dazu zu sagen habe, findest du meine Antwort als Kommentar auf deinem Blog oder unter deinem Kommi bei mir, wenn du keinen hast (bzw. pausiert/geschlossen hast).

Liebste Grüße,
May

PS: Momentan moderiere ich die Kommentare, weshalb dein Kommentar nicht sofort erscheint, um sicherzustellen, dass ich auch keinen übersehe. Wenn deiner also erscheint, habe ich ihn auch schon gelesen :)