Sonntag, 16. Dezember 2012

Rabenmond

Seitenanazahl: 512
Verlag: cbt
Taschenbuch 14,95€
Autor: Jenny - Mai - Nyuen
ISBN-10: 3570160009

Reihe

Einzelband









Wie finde ich das Cover?

Hmm,warum das Buch "Rabenmond" heißt,weiß ich nicht genau,aber das "Mond" könnte auf die besondere Nacht anspielen.
Der Mond hinten spielt uf die besondere Nacht an,was ich sehr toll finde,da der Mond auf den ersten Blick so unscheinbar aussieht.
Man sieht auch den Schloss,wo Lyrian wohnt,was gut ist,da das Schloss ein wichtiger Handlungsort ist.
Der Wald,welches das Buch unten umrandet,spielt darauf an,wo sich Mion und Lyrian zum ersten mal begegnen.

Kurzbeschreibung

Ein Zeitalter endet, eine Liebe beginnt

Wenn der Rabenmond über den Wäldern von Wynter aufsteigt, vollziehen die Herrscher des Reichs ein uraltes Ritual: Sie töten drei Tiere, um sich deren Gestalt und Kräfte anzueignen. Das Geheimnis der Verwandlung verleiht ihnen Unsterblichkeit und grenzenlose Macht.

Als Mion im Wald einen Fuchs erschießt, scheint ihr Schicksal besiegelt. Zu ihrem Entsetzen verwandelt sich das Tier in einen Jungen mit bernsteinfarbenen Augen: Sie hat Lyrian angegriffen, den Sohn der Tyrannen von Wynter. Auf Mions Tat steht der Tod. Doch Lyrian verliebt sich in Mion und rettet sie. Nicht ahnend, dass das Mädchen von fremden Mächten dazu auserkoren ist, die düstere Herrschaft seiner Familie für immer zu beenden …

Wie ist meine Meinung?

Ich hätte jetzt nicht wirklich gedacht,dass mich das Buch überzeugen konnte,aber doch so war es.
Das Buch fesselte mich vom ersten Augenblick,auch wenn es ein Buch ist,welches man auch mal aus der Hand legen kann.
Die Themen die die Autorin angeschnitten hat,sind sehr toll gewählt wurden.Es spiegelt sich nämlich auch Sachen von unserer "Gesellschaft"(ich weiß nicht so recht,ob man das so nennen soll)darin.
Zum Beispiel werden Drogen erwähnt und in dem Buch nennt sich die Droge Ritus.
Was Ritus genau ist,müsst ihr selbst herausfinden.
Aber es ist sehr gut beschrieben wurden,warum es so abhängig macht.
Die Welt in der es in Rabenmond gibt ist für mich befremdlich.
Drachen sind die Herrscher?Hmm ja,wenn ich an Drachen und Menschen denke,würde ich eher erwarten,dass die Menschen die Herrscher sind und die Drachen die Bedienteste oder so.
Die Charaktere waren authentisch und so voller leben.
Da die Autorin aus der dritten Person schreibt und sich dann immer wieder mal auf ein anderen Charakter festlegt,bekommt man die Gedanken und Gefühle der Charaktere mit und sie sind meistens verständlich und nachvollziehbar.
Ihre Handlung verstand ich nicht immer,manchmal machen sie etwas ohne vorher darüber nachzudenken und das war mir etwas zu kindisch.Ja klar,sie sind noch nicht sehr alt,aber man kann doch mal erwarten,dass se vorher nachdenken und sich ausrechnen,was für Konsequenzen es mit sich zieht.
Mion war für mich ein Charakter der auf sich selbst achten kann und nicht immer ein Babysitter braucht.
Ihr Prinz,wortwörtlich,weil Lyrian der Drachenprinz ist,muss nicht immer auf sie acht geben. 
Schön fand ich,dass diesmal das Mädchen etwas böses im Schilde führt und nicht der Junge.
Erwarten würde ich nämlich,dass der Junge in diesem Fall Lyrian etwas mit ihr anstellen möchte,aber natürlich ist das anders rum.Genau das liebe ich an Jenny Mai Nuyen,sie weiß immer,wie sie ihre Bücher von anderen abheben kann.
Die Liebesgeschichte,die am Anfang von Mions Seite aus nicht ernst war,entwickelt sich aber typisch und es war unvermeidbar in meinen Augen.
Lyrian war für mich nicht dieser klischeebeladene Hauptprotagonist,wo sich jedes Mädchen in seinen Augen verliert und der Muskelbeladene Typ,nein er war in seiner Geselschafft eher ein durchschnitts Typ.
Die Nebencharaktere überraschten mich mit ihrer Handlung und die war nicht immer im guten Sinne für Mion und Lyrian.
Manchmal wurde es leicht voraussehbar und der Schreibstil von der Autorin war leicht und einfach zu lesen.

Fazit

Eine bezaubernde Geschichte,die Jenny Mai Nuyen hervor gezaubert hat,die einem vom ersten Augenblick in den Bann zieht.
Die Charaktere sind nicht klischeehaft und haben sich von den anderen ab,auch die Handlung und der Plot ist anders als man am Anfang erwartet.Das Buch besticht nicht unbedingt durch Nervenkitzel,aber die ganzen Themen,die die Autorin im Buch anspricht sind gut durchdacht und spielen auch auf unsere "Gesellschaft" an.
Die Liebesgeschichte zwischen Lyrian und Mion war recht voraussehbar,aber dennoch märchenhaft.
Es war klar,dass das Buch nicht gut enden konnte,aber damit hätte ich echt nicht gerechnet.

Bewertung

☺☺☺☺

Kommentare:

  1. Ich hab schon einige Bücher von Jenny-Mai Nuyen, aber von Rabenmond habe ich bis jetzt noch nie gehört. Der Inhalt klingt irgendwie recht spannend für mich. Ich glaube, dass Buch könnte ruhig auf meine Wunschliste ^.^
    Vielleicht hast du ya Lust an meiner Eragon-Leserunde teilzunehmen ;)
    http://janis-allerlei.blogspot.de/2012/12/groe-eragon-leserunde.html

    Liebe Grüße. Jani

    AntwortenLöschen
  2. Hey May^^

    Schön, das du Rabenmond mochtest! Ich liiiiiebe Jenny-Mai Nuyen ja total, ganz besonders toll ist Drachentor. Kennst du das eigentlich schon?

    AntwortenLöschen
  3. @Paralauscher

    Von Drachentor habe ich schon was gehört,das Buch habe ich aber noch nicht gelesen ^^

    LG May

    AntwortenLöschen
  4. Einen sehr schönen Blog hast du - folge dir nun auch - Einen schönen 3. Advent noch
    Liebe Grüße Hanne

    AntwortenLöschen
  5. @Hanne

    Dankeschön ♥
    Dir auch ein schönen Advent ^^

    LG May

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar! ♡
Wenn ich etwas dazu zu sagen habe, findest du meine Antwort als Kommentar auf deinem Blog oder unter deinem Kommi bei mir, wenn du keinen hast (bzw. pausiert/geschlossen hast).

Liebste Grüße,
May

PS: Momentan moderiere ich die Kommentare, weshalb dein Kommentar nicht sofort erscheint, um sicherzustellen, dass ich auch keinen übersehe. Wenn deiner also erscheint, habe ich ihn auch schon gelesen :)