Montag, 17. Dezember 2012

Die Rebellion der Maddie Freeman

Seitenanzahl: 368
Verlag: Boje (Bastei Lübbe)
Gebundenes Buch: 15,99€
Taschenbuch: 8,99€
Autor:  Katie Kacvinsky
(Für gebundenes Buch)ISBN-10: 3414823004 
(Taschenbuch) ISBN: 978-3-8432-1040-9
Reihe

1. Die Rebellion der Maddie Freeman
2. Maddie - Der Wiederstand geht weiter






Kurzbeschreibung

Eine Stadt in den USA, wenige Jahre in der Zukunft: Maddie, 17, lebt wie alle um sie herum ein digitales Leben. Schule und Verabredungen - das alles findet im Netz statt. Doch dann verliebt sie sich in Justin - für den nur das wahre Leben offline zählt. Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin gegen die Welt der sozialen Netzwerke, in der alles künstlich ist. Dieser Kampf richtet sich gegen die ganz oben - und damit auch gegen Maddies Vater, der das System der Digital School gesetzlich verankert hat. Maddie wird für die Bewegung zu einer Schlüsselfigur. Und sie muss sich entscheiden: Auf welcher Seite will sie stehen?

Wie finde ich das Cover?

Ich finde es nicht so toll,dass man das Cover auch für den zweiten Band benutzt,bloß in einer anderen Farbe.
Ein Fan von pink bin ich,deshalb gefällt mir das Buchcover auch,auch wenn ich nicht wirklich eine Verbindung zwischen dem Cover und der Geschichte finden kann.Diese Schnörkel könnten die Technik darstellen,warum das Mädchengesicht rauf ist,verstehe ich nicht.
Der Titel "Die Rebellion der Maddie Freeman" ist auch nicht ganz verständlich,weil Maddie ja nicht die Anführerin ist.


Wie ist meine Meinung?

Das Buch gefiel mit echt gut,obwohl ich durch meine Freundin erwartet hätte,dass es nicht so meins wäre.
Die ganze Grundidee mit den ganzen virtuellen Sachen gefiel mir sehr gut und ist gar nicht so abwegig.
Die Welt,die sich die Autorin da zusammen gebaut hat,war für mich realistisch.
Ich könnte mir gut vorstellen,dass wir später in der Zukunft so abhängig von Computer sind.
Man macht im Buch wirklich alles am Computer,ist dort vernetzt...
Zum Beispiel kann man dort auch virtuell Spazieren, die Lehrer bringen den Schülern über den Computern alles bei,Bücher gibt es nur nochsehr wenige,die kann man am Computer lesen und viele Menschen sind nicht mehr oft draußen in der Umwelt und in Cafes,einkaufen macht man übers Internet und heutzutage kaufen schon viele Leute übers Internet ein.
Die Menschen zu hause haben nur wenig wahre Freunde, aber viele übers Internet in Sozialen Plattformen wie Facebook, Twitter und Co,die sie nicht kennen.
Ich glaube es wäre etwas realistischer,wenn es ein paar Jahre später passieren würde und es sich nicht schon im Jahr 2066 abspielt.
Wie die Autorin das alles umgesetzt hat,gefiel mir sehr gut.Ihr Schreibstil war angenehm zu lesen und man kam schnell durch das Buch durch,weil der Schreibstil eben leicht ist und die Sprache auch was jugendliches an sich hatte,die aber nicht übertrieben ist.
Wenn ich jetzt an das Buch zurück denke,war das Buch schon voraussehbar,aber als ich das Buch las habe ich das gar nicht bemerkt und war nur im hier und jetzt,habe gar nicht darüber gedacht,was passieren könnte.
Deshalb war es für mich spannend,weil die bevorstehenden Wendungen für mich überraschend kamen.
Das Buch wird aus Maddies Sicht geschrieben und ich konnte eine gute Verbindung zu ihr aufbauen.
Ich verstand ihr Gedanken und Gefühle,wenn man bedenkt,was sie in der Vergangenheit angestellt hat und welche Konsequenzen es dafür gab.
Ich würde sie nicht so als ein Charakter bezeichnen, welche man für immer in Erinnerung behält,da sie bei mir kein bleibenden Eindruck hinterlassen hat.
Ihre Entwicklung im Laufe des Buches gefiel mir sehr gut und machte sie mir noch sympathischer.
Justin hat am Ende des Buches auch eine Entwicklung hinter sich,wobei ich nicht weiß,ob sie mir gefällt.
Die Nebencharaktere bleiben leider relativ oberflächlich und man könnte sie gut austauschen.
Die Liebesgeschichte zwischen Justin und Maddie war authentisch und entwickelte sich langsam,was gut war.
Das Ende bleibt offen und die Kurzbeschreibung zum zweiten Band macht schon neugierig auf die Fortsetzung.

Fazit

Ein gutes Buch,welches die Autorin geschafft hat,welches auch zum Denken anregt.
Die ganze Grundidee wurde gut umgesetzt und hat mich in seinen Bann gezogen,sodass ich nur im hier und jetzt war und nicht schon voraus gedacht habe,was passieren könnte.
Die Nebencharakter bleiben im Gegensatz zu den Hauptcharakteren oberflächlich und austauschbar.
Die Liebesgeschichte zwischen Maddie und Justin ist authentisch und nicht zu übereilt.

Bewertung

☺☺☺☺

Kommentare:

  1. Tolle Rezi *-*

    Klingt auch nach einer richtig guten Dystopie ;)

    LG, Fina <3

    P.S. Renegade ist soo toll!!! Ich mohte es richtig gerne :)

    AntwortenLöschen
  2. Hi:)
    das Buch klingt auch richtig schön! muss ich auch mal lesen!
    langsam habe ich angst das dein Blog mich pleite macht;D

    lg mara

    AntwortenLöschen
  3. @Fina

    Danke ^^
    Deshalb freue ich mich schon sehr auf das Buch ;)

    @ma ra

    Na das hoffe ich mal nicht^^
    Oh,ganz vergessen die Taschenbuch Version hinzuschreiben.
    Als Taschenbuch muss es so 8,99€ kosten.
    Weiß es leider nicht mehr genau,der richtige Preis wird natürlich noch hingeschrieben.

    LG May

    AntwortenLöschen
  4. Ich wollte dieses Buch auch schon immer lesen.
    Marianne

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar! ♡
Wenn ich etwas dazu zu sagen habe, findest du meine Antwort als Kommentar auf deinem Blog oder unter deinem Kommi bei mir, wenn du keinen hast (bzw. pausiert/geschlossen hast).

Liebste Grüße,
May

PS: Momentan moderiere ich die Kommentare, weshalb dein Kommentar nicht sofort erscheint, um sicherzustellen, dass ich auch keinen übersehe. Wenn deiner also erscheint, habe ich ihn auch schon gelesen :)