Mittwoch, 24. Oktober 2012

Isola

Quelle
Seitenanzahl:  324
Verlag: Arena
Broschiert: 9,99€
Autor: Isabel Abedi
ISBN-10: 3401501984

Einzelband





Kurzbeschreibung

Sie sind zu zwölft und sie haben das große Los gezogen. Drei Wochen allein auf einer einsamen Insel vor Rio de Janeiro - als Darsteller eines Films, bei dem nur sie allein die Handlung bestimmen - bei dem nur sie selbst wissen, was Wahrheit ist und was Lüge. Doch dann wird das paradiesische Idyll für jeden von ihnen zu einer ganz persönlichen Hölle. Und am Ende müssen die Jugendlichen erkennen, dass die Lösung tief in ihnen selbst liegt.

Wie finde ich das Cover?

Tolles Cover, da die Lupe ausdrückt, dass man beobachtet wird und der Titel ist auch super passend gewählt, weil die Handlung ja auf Isola abspielt.

Wie ist meine Meinung?

Wie manche vielleicht wissen,wollte ich dieses Buch gar nicht lesen.
Ja,warum?
Weil mich die Kurzbeschreibung nicht angesprochen hat. Aber da hatte mich das Buch in der Bücherrei so verlockend angelächelt und ich konnte nicht nein sagen und es hat sich echt gelohnt.
Zwar fand ich Whisper besser, aber Isola ist auch ein gutes Jugendbuch. Das Buch ist aus Veras Sicht erzählt und so lernt man sie besser kennen und sie ist einem von Anfang an sympathisch. (Bei mir war es jedenfalls so) Jedoch wird auf die anderen Charaktere wie Elfe und Moon zu wenig eingegangen.Trotzdem wirkten die Personen authentisch und man versteht, warum sie sich so verhalten. Es ist auch toll, dass die Autorin nicht die typische Jugendsprache verwendet, da es manche Autoren wirklich mit der Sprache in den Büchern übertreiben. *hust*House of Night*hust*
Die Geschichte war super spannend und fesseln geschrieben, sodass man immer weiter lesen möchte und Isabel Abedi schafft es, dass man bis zur Auflösung nicht rausbekommt, wer der Übeltäter war.
Es gab auch sehr überraschende Wendung, die einem den Atem stocken lassen.
Der Schreibstil ist wie üblich leicht, verständlich und flüssig zu lesen.
Die Liebesgeschichte war jetzt auch nicht zu dick aufgetragen, eher so im Hintergrund, was schön zu lesen ist, da ich langsam genug davon habe, dass sich die Protagonistin nicht zwischen 2 Jungen entscheiden kann und von dem einen zum anderen springt.
Ein Minus Punkt ist das Ende.
Vielleicht wissen einige von auch das ich offene Enden hasse und falls nicht, wisst ihr es jetzt.
Manche mögen es andere nicht, wobei ich zur zweiten Gruppe gehöre.
Ich möchte einfach wissen, wie es mit Solo und Vera weiter geht.

Fazit

Spannende Geschichte mit einer zarten Liebesgeschichte, die nicht im Mittelpunkt steht, was mal eine schöne Abwechslung ist und authentische Charaktere, aber auf die Nebencharakteren wird ein bisschen zu wenig darauf eingegangen. Die Autorin schafft es einen zu fesseln und immer wieder in die Irre zu führen und das Ende mag ich nicht, aber das ist persönlicher Geschmack.

Bewertung
☺☺☺☺

Kommentare:

  1. Schöne Rezension! Wirklich :)

    Ich fand das Buch umwerfend & mir hat auch das Ende gefallen, aber das ist, wie du schon sagtest, Geschmackssache ;)

    Liebe Grüße
    Binzi

    AntwortenLöschen
  2. Hey - Hey! :DD

    Ich bin wahrscheinlich die einzige, die Isola nicht mag. Ich finde Isabel Abedis Bücher toll...bis auf das Buch. Ich fand die Geschichte extrem langweilig und die Charaktere mochte ich auch nicht.

    Ich mag aber dieses kleine Monster an der Seite. Ein bisschen zu sehr, ich klicke jetzt seit 10 Minuten drauf rum und fange bei jedem Satz an zu quietschen *.*

    Liebe Grüße ;D

    AntwortenLöschen
  3. Hey, ich fand das Buch einfach nur klasse! Das Ende ist auf jeden Fall Geschmackssache, ich fand es eigentlich gan passend :)

    Tolle Rezi *-*

    LG, Fina

    AntwortenLöschen
  4. Hey!

    Danke für deinen lieben Kommentar.

    Dein Bloghintergrund gefällt mir super, vorallem der Knopf mit den Herzchen *schwärm*... ich bin gleich Leserin geworden.

    Ja House of Night übertreibt wirklich mit der Jugendsprache, und dieses ganze Wen-soll-ich-lieben-Dreieck in den meinsten Büchern geht mir auch auf den Keks -.-

    Ich habe noch nie was von Isabel abendi gelesen, das werde ich aber auf jeden Fall nachholen

    LG
    Ellen

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar! ♡
Wenn ich etwas dazu zu sagen habe, findest du meine Antwort als Kommentar auf deinem Blog oder unter deinem Kommi bei mir, wenn du keinen hast (bzw. pausiert/geschlossen hast).

Liebste Grüße,
May

PS: Momentan moderiere ich die Kommentare, weshalb dein Kommentar nicht sofort erscheint, um sicherzustellen, dass ich auch keinen übersehe. Wenn deiner also erscheint, habe ich ihn auch schon gelesen :)