Montag, 21. Januar 2013

Dark Canopy

Seitenanzahl: 524
Verlag: Script 5
Gebundenes Buch: 18,95€
Autor: Jennifer Benkau
ISBN-10: 3839001447

Reihe (Dilogie 1/2)

1. Dark Canopy
2. Dark Destiny








Kurzbeschreibung


Die Percents, für den dritten Weltkrieg geschaffene Soldaten, haben die Weltherrschaft übernommen und unterjochen die Menschen. Rebellenclans versuchen, außerhalb des Systems zu überleben. Mit ihnen kämpft die 20-jährige Joy gegen das Gewaltregime. Doch dann fällt sie dem Feind in die Hände und muss feststellen, dass sich auch unter den vermeintlichen Monstern Menschlichkeit findet. Und sogar noch mehr

Wie finde ich das Cover?

Das Cover ist sehr passend, weil man im Hintergrund sehen kann, wie die Maschene Dark Canopy den Himmel verdunkelt und der Titel ist auch top gewählt, weil die Maschenie ja Dark Canopy heißt.

Wie ist meine Meinung?

So gut wie jeder Blogger kennt das Buch, es wurde hoch in den Himmel gelobt, doch ich kann mich da nicht anschließen.
Ich ging mit echt hohen Erwartungen an das Buch heran und bin wahrhaft enttäuscht von dem Buch.
Es war nicht schlecht, auf keinen Fall bloß eben nicht so toll wie erwartet und ich verstehe den ganzen Hype darum nicht ganz.
Ich saß da stundenlang bei meiner Cousine auf der Couch lese und lese, nur um zu wissen was an dem Buch so toll ist und entdecke da gar nichts.
Als ich das Buch zugeschlagen habe, war ich total sprachlos und wusste nicht was ich sagen sollte, weil ich so enttäuscht war und es kroch so ein taubes Gefühl in mir hoch.
Der Schreibstil von Jennifer Benkau ist sehr fesselnd, weil ich nicht einfach von dem Buch ablassen wollte und er ist schnell und gut zu lesen, so flogen die Seiten nur.
Die Idee mit den Percents gefiel mir gut, dass sie die Weltherrschaft an sich gerissen haben nach dem dritten Weltkrieg und dass sie die Maschiene Dark Canopy benutzen um den Himmel zu verdunklen, weil sie UV Licht nicht ertragen können.
Es gibt dann Gruppen von Rebellen die gegen die Percents sind und sich verstecken und dazu gehört Joy.
Joy ist nicht das typische brave hübsche Mädchen von neben an, sie hat ihre Stärken und Schwächen, ist nicht besonders hübsch und mit ihren Mitmenschen geht sie nicht unbedingt ziemperlich um.
Was mir gut an ihr gefiel, war dass sie sich für ihre Freunde einsetzt, auch wenn es aussichtslos ist, dass machte sie mir sympathisch.
Sie ist gewöhnungsbedürftig und nicht jeder Leser kann mit ihr klarkommen denke ich, doch ich konnte mit ihr umgehen, auch wenn es etwas schwierig war.
Gut gefiel mir, dass sie nicht erst herausfinden musste dass es eine böse Seite gab, weil es langsam anstrengend wird dass immer und immer wieder zu lesen, weil der Verlauf in so vielen Büchern gleich ist.
Neels Entwicklung vom bösen Feind zum Geliebten war nachvollziehbar und konnte mich überzeugen und seine Gedanken und Gefühle habe ich gut verstanden.
Die Liebesgeschichte zwischen den beiden war ... nett aber mehr auch nicht, ich habe nicht mit den beiden mitgefühlt und hingefiebert, dass sie zusammen kommen.
Zwischen den beiden wirkte es für mich nicht wie Liebe, es war so aufgesetzt.
Matthial ist so ein Charakter für sich, ich konnte ihn überhaupt nicht leiden und seine Kapitel fand ich einfach nur nervig und die Geschichte haben sie nicht weitergebracht.
Der erste Abschnitt hat viel versprochen bis Joy geschnappt wurde und dann ausgebildet wurde.
Das ist immer nach dem gleichen Prinzip aufgebaut wurden und so zog sich die Geschichte und man fiebert die ganze Zeit das Chivvy entgegen, welches das große Finale sein sollte welches noch nicht mal 20 Seiten lang war, dass war mir eindeutig zu kurz dafür weil man das mehr ausbauen könnte.
Und das Ende ist ... unfassbar, man lässt den Leser mit einem großen gemeinen Cliffhanger zurück.

Fazit

Alles in einem ist dass Buch einfach nur enttäuschend.
Der Schreibstil von der Autorin hat mich sehr gefesselt und der erste Abschnitt hat viel versprochen, doch die Ausbildung von Joy ist immer nach dem gleichen Prinzip aufgebaut wurden und so zog sich die Geschichte, aber die Idee mit den Percents gefällt mir.
Die Charaktere sind gewöhnungsbedürftig und nur Neel hat mich richtig überzeugen können, auch wenn ich seine Handlung nicht immer verstand.
Geht nicht mit zu hohen Erwartungen an das Buch ran, dann kann es euch vielleicht noch überzeugen.

Bewertung

☺☺☺

Kommentare:

  1. Schade, dass das Buch dir nicht so gefallen hat...Da bin ich ja froh, dass ich das Buch vor all dem Hype gelesen habe. Mir hat das Buch nämlich wirklich gefallen.

    LG, Gina ;)

    AntwortenLöschen
  2. @Gina

    Freut mich, dass es dir gefallen hat ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Interessante Rezi.
    Du hast dich im Fazit verschrieben.

    AntwortenLöschen
  4. Ich hatte auch sehr hohe Erwartungen an das Buch, aber es konnte sie für mich auch vollkommen erfüllen. Ich mochte vor allem auch die "gewöhnungsbedürftigen" Charaktere. Von dem braven Mädchen, das ein starker Held retten muss, habe ich nämlich irgendwann mal genug...;-)

    LG

    AntwortenLöschen
  5. @Sarah

    Haha, ja das brave Mädchen welches immer gerettet werden muss, wird langsam nervig ;D

    AntwortenLöschen
  6. Wirklich schade, dass es dir nicht so gefallen hat. Ich kann nur sagen, es ist mittlerweile eins meiner Lieblingsdystopien. Die Geschmäcker sind eben verschieden. Der Cliffhanger am Ende ist wirklich ärgerlich, aber es gibt noch schlimmere, zum Beispiel in "Vom Mondlicht berührt" =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  7. Das kannst du bei mir grad gewinnen. Schau doch mal vorbei =)

    druckbuchstaben.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Waah das Buch ist ja quasi so ein Must-Read in der Dystopien-geschichte... aber das spricht mich einfach so garnicht an :D

    Ich hab jetzt übrigens Touched 2 zum Geburtstag bekommen! Ich glaub das war ein guuuter Tipp ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  9. Schade, eigentlich fand ich das Buch echt richig spannend- klingend, naja...
    Wir haben ja schon oft den gleichen Lesegeschmack, von daher. Mal sehen, ob es noch einmal bei mir landet :)

    LG, Fina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar! ♡
Wenn ich etwas dazu zu sagen habe, findest du meine Antwort als Kommentar auf deinem Blog oder unter deinem Kommi bei mir, wenn du keinen hast (bzw. pausiert/geschlossen hast).

Liebste Grüße,
May

PS: Momentan moderiere ich die Kommentare, weshalb dein Kommentar nicht sofort erscheint, um sicherzustellen, dass ich auch keinen übersehe. Wenn deiner also erscheint, habe ich ihn auch schon gelesen :)