Freitag, 8. Februar 2013

Für immer die Seele

Seitenanzahl: 381
Verlag: Dressler
Gebundenes Buch: 17,95€
Autor: Cynthia J. Omololu
ISBN-10: 3791515055

Reihe (Trilogie 1/3)

1. Für immer die Seele
2. ???
3. ???






Kurzbeschreibung

Als die 16-jährige Cole den Londoner Tower besichtigt, wird sie von einer unglaublich realistischen Vision heimgesucht: Sie erlebt eine Jahrhunderte zurückliegende Enthauptung! Und dieses Erlebnis bleibt kein Einzelfall. Wohin Cole auch geht, was sie auch berührt, seit Kurzem fühlt sie sich ständig in andere Zeiten und an fremde Orte versetzt. Wird sie vielleicht verrückt? Nur einer scheint sie zu verstehen: der Amerikaner Griffon, den sie in London kennenlernt. Doch Stück für Stück entdeckt Cole, welch dunkles Geheimnis sie und Griffon verbindet. Kann sie dem Jungen, den sie liebt, wirklich vertrauen? Schicksalhafte Begegnungen, große Gefahren und eine unendliche Liebe: der Auftakt der fesselnden "Für immer"-Trilogie.

Wie finde ich das Cover?

EINFACH.NUR.SUPER.TOLL!
Das Buch sticht garantiert jedem ins Auge, wenn man im Buchladen daran vorbei läuft, weil diese Farben so intensiv sind und übereinander laufen und da ist ein Mädchen gemalt wurden und nicht nur fotografiert.
Die Schmetterlinge die an den Ränden sind, tragen auch ihren Teil dazu dem Buch so ein bezauberndes Aussehen zu verleihen. Auch ohne Schutzumschlag ist das Buch ein echter Hingucker, weil dort nur das Mädchen, welches Cole darstellen soll, nicht mit den Schmetterlingen abgebildet wurde.
Auf manchen Bildern sind die Schmetterlinge schwarz, aber in echt sind sie bunt.
Der Titel ist auch super gewählt, näher werde ich nicht darauf gehen.

Wie ist meine Meinung?

Von diesem Buch hat man ja schon vor dem Erscheinen eine Menge gehört und ich war ganz gespannt darauf, wie mir das Buch wohl gefallen wird.
Ich hatte zu Beginn gewisse Schwierigkeiten in das Buch abzutauchen, besonders auch, weil es nur schleppend voranging.
Nach dem Lesen der Kurzbeschreibung habe ich erwartete, dass das Buch in London spielen würde, das war aber nicht so.
Nur ganz kurz zu Beginn des Buches begleiten wir Cole durch London und bekommen da leider nur ein paar Plätze aus London zu sehen, denn das Buch spielt hauptsächlich in Amerika, den genauen Ortnamen konnte ich mir nicht merken.
Die Grundidee fand ich sehr faszinierend, aber worum es genau geht, möchte ich hier nicht sagen, weil ich finde man sollte es selbst herausfinden, sonst hat man nicht mehr wirklich Spaß an dem Buch,wie ich finde.
Der Titel sagt, dass es um Seelen geht, was "indirekt" etwas mit dem Thema zu tun hat, denn es geht nicht hauptsächlich um Seelen.

Achtung Spoiler! Um zu lesen nur makieren!
(Ich kennzeichne es von nun an immer so, weil mich schon jemand darauf angesprochen hat)

Um genau zu sein geht es um Wiedergeburt und die Leute, welche sich an ihre frühere Leben erinnern heißen nennt man Aketh.

Spoiler Ende

Was mir an der Idee auch sehr gut gefallen hat, ist dass die Autorin Sachen von ägyptischer Herkunft miteinbaute. In so gut wie keinem Buch, welches ich kenne, wird Ägypten in irgendeiner Weise erwähnt, deshalb war das auch eine willkommende Abwechslung.
Cole ist die Protaginistin in diesem Buch und es wurde aus der Ich - Form von ihr im Präsens geschrieben.
Der Schreibstil war einfach und flüssig zu lesen, auch wenn mir zu Beginn echt lange Sätze aufgefallen sind.
Was mir nicht so gefiel, war das Cole so typisch klischeehaft das brave Mädchen von Nebenan war, aber das sie sehr gut Cello spielen konnte, machte sie etwas interessanter ansonsten war sie wieder dieses durchschnitts Mädchen welches in vielen Büchern auftaucht.
Ihre Naivität fand ich auch einfach nur schrecklich und ihre Handlung fand ich auch öfters einfach nur dämlich und hätte ihr so gerne in den Hintern getreten, mein Gott.
Am Ende des Buches hat sie eine Entwicklung durch, die mir besser gefällt, weil sie von ihrer Mutter am Anfang noch immer herumkommandiert wurde und sich nicht dagegen gewehrt hat, was ich einfach schrecklich fand. Doch zum Glück sagt sie ihre Meinung jetzt und weigert sich auch Sachen zu machen.
Die Erinnerungen die sie immer wieder mal hatte, fand ich sehr interessant und ich hätte gerne noch viel mehr von ihnen gesehen.
Griffon ist der Typ in den sie sich verliebt und auch er erfüllt Klischees, denn er sieht gut aus und ist absolut perfekt. Eben der Mädchenschwarm in den sich alle verlieben.
Seine Handlung konnte ich viel eher nachvollziehen und zum Glück ist er nicht so naiv.
Die ganze Liebesgeschichte zwischen den Beiden fand ich zu schnell und ich hatte auch Schwierigkeiten sie nachzuvollziehen, auch wenn es einen Grund dafür gab, warum sie sich so von ihm angezogen gefühlt hat.
Ich kann nicht gerade behaupten, dass das Buch besonders unvorhersehbar war, doch es gab hier und dort ein paar Stellen mit denen ich nicht gerechnet habe.
Leider gab es auch öfters Stellen, die sich zogen und so Lesespaß einbüßte.
Das Ende ist in sich abgeschlossen, sodass ich mir mit der Fortsetzung Zeit lassen kann, was ich aber nicht tun werde, die verschiedene Handlungstränge sehen am Anfang noch wirr aus und das sie miteinander etwas zu tun haben, sieht man nicht auf den ersten Blick, doch am Ende kann man das ganze als ein Puzzle betrachten. Es gab doch hier und da ein paar unlogische Sachen, ansonsten war alles gut erklärbar.
Wenn der zweite Band erhältlich ist, stürme ich den Buchladen, weil ich noch  so eine Dringende Frage habe und die Antwort erfahren MUSS.
Ich habe von manchen Leser von diesem Buch gehört, dass das Buch einige Parallelen zur Edelsteintrilogie von Kerstin Gier ausweisen, doch viele Ähnlichkeiten habe ich nicht finden können.

Fazit

Ein Jugendroman, der auf jeden Fall ausbaufähiger ist und eine super tolle Idee für den Leser bereit hält, die mit tollen Elementen verflechtet wurde.
Die Charaktere waren eher langweilig und klischeehaft und das Buch war stellenweise echt langatmig und ich musste mich da durchquälen, doch zum Glück gab es nicht viele solcher Stellen, aber erst im letzten Drittel des Buches kam richtig Spannung auf und von da an konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Nach dem Lesen hätte ich dem Buch knappe 4 Smileys gegeben, aber nach dem Schreiben der Rezension, wo alles schwarz auf weiß ist finde ich, dass das Buch nur 3,5 Smileys verdient mit einer Tendenz nach oben und hoffen wir mal, dass das Potenzial für den zweiten Band genutzt wird.

Bewertung

☺☺☺

Kommentare:

  1. Klingt nicht unbedingt nach einem Buch das ich in nächster Zeit lesen werde. Allerdings finde ich es schon spannend das Ägypten darin auftaucht, da ein Manga den ich gerne gelesen (oder als Anime geschaut) habe, von Ägypten und den dortiegen Göttern gespielt hat. Seitdem warte ich auf ein Buch das sich darum ein wenig dreht, aber das tut das Buch bestimmt nich all zu stark oder?

    LG Marie :)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, so sehe ich das auch alles. Mal sehen, ob es noch besser wird ;)
    Tolle Rezi *-*

    LG, Fina <3

    P.S. Ich glaube, erst einmal verzichte ich auf Social Networks, aber es kann ja noch kommen ;)
    Viel Spaß auf Twitter :)

    AntwortenLöschen
  3. Hab noch was vergessen. Ich wollte mal fragen, ob sich Hanser nach Anfragen per EMail meldet oder ohne Mail zuschickt so wie IVI...

    LG, Fina :)

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich eine schöne Rezi!! :)
    Ich möchte das Buch eigentlich auch noch lesen! :D

    Liebe Grüße, Selina
    <3

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Rezi ;) Ich will das Buch ja auch irgendwann lesen, vor allem weil ich auf die Umsetzung des Themas echt gespannt bin ;) Bloß die Charaktere scheinen ja nicht ganz so toll zu sein... Naja, ich bin immerhin darauf vorbereitet :D

    LG Filo

    AntwortenLöschen
  6. Ich fand es ja ganz toll :-)
    Weil es ja auch schon eines meiner Lieblingsthemen aufgreift: Es fühlt sich ja an wie Zeitreisen <3
    Bei den ägyptischen Sachen kann ich dir nur zustimmen. Das fand ich sehr gelungen, immerhin haben die ganze Pyramiden gebaut, weil sie an das Herauslösen der Seele aus dem Körper glauben :)

    Schöne Rezension, auch wenn es dich nicht ganz so begeistern konnte.

    lg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Ja stimmt, dieses Gefühl hatte ich manchmal auch, aber das war nicht überwiegend.
    Und danke <3

    LG May

    AntwortenLöschen
  8. Echt gute Rezi:) ich fand das buch, vor allem das Thema, ziemlich spannend :D
    Nur, weiß jemand wann der 2. Teil voraussichtlich erscheinen soll ? *-* <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ^^

      Der zweite Teil fogt wahrscheinlich nächstes Jahr um Januar oder Februar und wird "Für immer die Zweifel" heißen.

      LG May

      Löschen
  9. ich hab das Buch auch gelesen und stimme dir in absolut allen Punkten zu. Tolle Rezension :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar! ♡
Wenn ich etwas dazu zu sagen habe, findest du meine Antwort als Kommentar auf deinem Blog oder unter deinem Kommi bei mir, wenn du keinen hast (bzw. pausiert/geschlossen hast).

Liebste Grüße,
May

PS: Momentan moderiere ich die Kommentare, weshalb dein Kommentar nicht sofort erscheint, um sicherzustellen, dass ich auch keinen übersehe. Wenn deiner also erscheint, habe ich ihn auch schon gelesen :)