Dienstag, 26. Mai 2015

Die Entscheidung des Flammenmädchens

Seitenzahl: 304
Verlag: Darkiss
Broschiert: 12,99€
Reihe: 3/4
Autor: Samantha Young
ISBN-13: 978-3956491672












Kurzbeschreibung

Je mehr Feuergeister erfahren, dass Ari das „Siegel des Salomons“ ist, desto gnadenloser wird sie gejagt. Ein neuer, rätselhafter Feind verfolgt sie bis in ihre Träume, und es fällt ihr immer schwerer, die dunkle Macht zu kontrollieren, die in ihr schlummert. Zudem sorgt sie sich um ihren Jugendfreund Charlie, der inzwischen offenbar süchtig nach schwarzer Magie ist. Einziger Lichtblick: Ihr geliebter Jai bekennt sich endlich zu seinen Gefühlen! Ari ist jedoch klar, dass er dadurch noch stärker ins Visier ihrer Gegner gerät. Um ihr Glück zu schützen, lässt sie sich zur Dschinn-Jägerin ausbilden. Aber sind die Grenzen zwischen Gut und Böse wirklich so klar, wie sie glaubt?

Wie finde ich das Cover?

Also dieses Mädchen-/Frauengesicht sieht jetzt auch schon wieder anderes als auf den beiden anderen Covern. Vielleicht symbolisiert das immer erwachsener Aussehen auch das reifer werden von Ari, von dem ich jedoch nicht so viel gesehen habe. An eine wichtige Entscheidung, auf die der Titel anspielt, kann ich mich auch nicht erinnern.

Wie ist meine Meinung?

Wie lange ist es her seitdem ich den zweiten Band der Reihe gelesen habe? Gefühlt eine Ewigkeit und ich wusste überhaupt nicht mehr, was so alles geschehen ist, weshalb ich schon am Anfang Schwierigkeiten hatte, in das Buch einzusteigen. Eigentlich kann man vom Leser schon erwarten, dass er die grundlegenden Dinge noch halbwegs kennt, aber bei mir war das nicht wirklich der Fall, weshalb ich andauernd überlegen musste, wieso einige Dinge so sind und habe mir dabei etwas schwergetan. Bis etwa zur Hälfte des Buches ist wirklich kaum etwas passiert und die ganze Geschichte hat sich gezogen. Manchmal sind neue Dinge ans Licht gekommen, aber sonst gab es kaum etwas Nennenswertes. Ehrlich gesagt verstehe ich auch nicht, wieso die Reihe so viele Teile hat, da der Hauptstrang für mich abgeschlossen ist und die Charaktere auch nichts mehr erzählen zu haben. Ab der Mitte kam zwar bisschen Action auf, aber auch da hat es sich nur wie ein Lückenfüller angefühlt und ich sehe nicht wie die Intrigen, die gegen Ari gestrickt werden, die Handlung voranbringen.
Ari finde ich mittlerweile nur noch nervig und auch wie jeder Kerl auf sie steht und dass sie ja so etwas ach Besonderes ist. Also manchmal kann man es auch wirklich übertreiben und Jai ist auch nicht viel besser. Ich finde die beiden haben sich verdient, so nervig wie die sind mit ihrem Liebesschwöre. Dann wäre da ja auch noch Charlie, der irgendwie mit ins Bild gehört. Also seine Love Interests sind auch nicht ganz ohne, aber wie er seine Meinung ändert, geht mir auf den Keks. Von den verschiedenen Dschinns mit ihren Stimmungsschwankungen will ich erst gar nicht sprechen. Wobei ich einen ganz toll finde und von dem hätte ich noch viel mehr lesen können, weil er mal etwas Action in die langweilige Bude bringt, aber nein, von ihm gab es natürlich nicht so viel. Was ich auch noch anmerken muss ist, dass manche Sachen wirklich an den Haaren herbeigezogen sind. Man kann mir nicht verkaufen, dass ein Dschinn seine Freizeit opfert, um die Twilight Bücher zu lesen. Also nein, das ist dann doch auch bisschen zu unglaubwürdig. Von den anderen Charakteren möchte ich gar nicht mehr reden, weil die keine Rolle spielen. Sie tauchen zwar auf, aber auf der nächsten Seite habe ich schon wieder vergessen, wie sie heißen.
Am Ende passieren noch einige interessante Wendungen und es gibt einen Vorausblick auf die Handlung im nächsten Band. Ich habe aber nicht das Bedürfnis herauszufinden, was passieren wird.

Fazit

Das war wohl nichts. Die Handlung könnte langweiliger nicht sein und die meisten Charaktere gingen mir auch nur noch auf die Nerven. Zum Teil wirkten einige Dinge zu sehr gewollt und wurden schnell abgehandelt, obwohl sie als total wichtig dargestellt wurden. Für mich ist die Reihe beendet und ich empfehle das Buch nur denen, die die vorherigen Bände wirklich gerne mochten und über diese Sachen hinwegsehen kann, ansonsten verschwendet man seine Zeit damit.

Bewertung






Kommentare:

  1. Bin auch insgesamt GAR KEIN Fan der Reihe, aber das VIBloggen macht Spaß,

    LG <333

    AntwortenLöschen
  2. Hey May,

    schade, dass dir das Buch so gar nicht zugesagt hat. Ich fand es zwar auch nicht den besten Teil und besonders das mit dem abgeschlossenen Hauptstrang kann ich gut nachvollziehen, aber insgesamt fand ich das Buch doch ganz unterhaltsam ^.^ Auch wenn ich Charlie nur zu gerne den Hals umgedreht hätte;)
    Trotzdem sehr schöne Rezension!

    LG
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo May ;)

    Na, das klingt gar nicht gut, hab auch schon viel schlechtes über das Buch gehört!


    Übrigens bin ich gerade mehr oder weniger über deinen Blog gestolpert und werde dir mal folgen. Er gefällt mir nämlich echt gut!

    Liebe Grüße
    Jessi
    http://in-buechern-leben.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar! ♡
Wenn ich etwas dazu zu sagen habe, findest du meine Antwort als Kommentar auf deinem Blog oder unter deinem Kommi bei mir, wenn du keinen hast (bzw. pausiert/geschlossen hast).

Liebste Grüße,
May

PS: Momentan moderiere ich die Kommentare, weshalb dein Kommentar nicht sofort erscheint, um sicherzustellen, dass ich auch keinen übersehe. Wenn deiner also erscheint, habe ich ihn auch schon gelesen :)