Dienstag, 6. Januar 2015

The Young Elites

Seitenanzahl: 368
Verlag: Putnam
Gebundene Ausgabe: ca. 14€
Taschenbuch: ca. 10€
Autor: Marie Lu
ISBN-13: 978-0399167836












Kurzbeschreibung

I am tired of being used, hurt, and cast aside.

Adelina Amouteru is a survivor of the blood fever. A decade ago, the deadly illness swept through her nation. Most of the infected perished, while many of the children who survived were left with strange markings. Adelina's black hair turned silver, her lashes went pale, and now she has only a jagged scar where her left eye once was. Her cruel father believes she is a malfetto, an abomination, ruining their family's good name and standing in the way of their fortune. But some of the fever's survivors are rumored to possess more than just scars-they are believed to have mysterious and powerful gifts, and though their identities remain secret, they have come to be called the Young Elites.

Teren Santoro works for the king. As Leader of the Inquisition Axis, it is his job to seek out the Young Elites, to destroy them before they destroy the nation. He believes the Young Elites to be dangerous and vengeful, but it's Teren who may possess the darkest secret of all.

Enzo Valenciano is a member of the Dagger Society. This secret sect of Young Elites seeks out others like them before the Inquisition Axis can. But when the Daggers find Adelina, they discover someone with powers like they've never seen.

Adelina wants to believe Enzo is on her side, and that Teren is the true enemy. But the lives of these three will collide in unexpected ways, as each fights a very different and personal battle. But of one thing they are all certain: Adelina has abilities that shouldn't belong in this world. A vengeful blackness in her heart. And a desire to destroy all who dare to cross her.

It is my turn to use. My turn to hurt.

Wie finde ich das Cover?

Ich mag diesen düsteren Himmel auf dem Cover sehr gerne, weil die Atmosphäre im Buch damit perfekt eingefangen ist und der Titel bringt es auch auf den Punkt. Wobei mich das Cover nicht gefangen hätte, wenn ich die Autorin nicht kennen würde. 

Wie ist meine Meinung?

Also dieses Buch hatte es definitiv in sich und hat mich mehr als überrascht. Von der Autorin habe ich bereits Legend gelesen und als gut befunden, weshalb ich ihr neustes Werk natürlich auch lesen musste und dachte mir schon, dass es ganz gut wird, aber es war nicht einfach nur gut sondern unglaublich gut. Marie Lu hat nämlich eine dunkle Welt kreiert in der vor einiger Zeit eine Seuche gewütet hat und alle kranken Erwachsenen sind gestorben, nur die Kinder haben überlebt. Die meisten jedoch mit einem Erkennungszeichen in Form von einem Zeichen auf der Haut oder sonstiges und manche unter ihnen haben besondere Kräfte. Die mit den Kräften werden besonders gesucht um sie zu vernichten, weil sie als Monster gelten. Die anderen werden von der Gesellschaft ausgestoßen und der Status jeder Familie mit einem "Malfetto" sinkt oft sofort und niemand will was mit ihnen zu tun haben. Das Buch lässt sich jetzt auch nicht direkt in eine Kategorie ordnen, aber ich würde mal auf High Fantasy tippen, weil das eine völlig andere Welt ist.
Mittendrin ist Adelina, die durch die Seuche ein Auge verloren hat und deren Haare silber geworden sind. Sie hat mit ihrem Vater ein fürchterliches Verhältnis und stand seit der Seuche immer im Schatten ihrer Schwester wegen dem fehlenden Auge. Für mich ist Adelina wirklich eine sehr starke Protagonistin, die so verdammt realistisch wirkte. Durch ihre Vergangenheit hat sie eine Finsternis in ihrem Herzen und ich konnte sie so gut verstehen und habe mitgefühlt. Sie ist nicht vollkommen gut und lieb, sondern hat auch eine böse Seite in sich, die jeder an ihrer Stelle hat. Jeder möchte sie nur wegen ihrer Kräfte benutzen und nicht einfach ihretwillen was mit ihr zu tun haben. Sie hat so viel Betrug und Grausamkeit erfahren, dass ihr zum Teil schlimmes Verhalten absolut verständlich ist. Wenn sie möchte könnte sie auch alles vernichten, was ihr in den Weg kommt.
Die anderen Charaktere waren das einzige Problem, weil sie für mich zu blass sind. Vielleicht liegt es daran, dass Adelina mit den meisten nicht viel Zeit verbringt und man kaum was über sie erfährt, aber selbst die mit denen sie viel Zeit verbringt konnte ich kaum was großes anfangen. Also ich mochte manche wirklich, aber ich habe mich ihnen nicht nahe gefühlt. Das fand ich allerdings nicht allzu schlimm, wobei mich das bei dem Liebespart schon gestört hat, weil mir ihre Romanze nicht ganz klar ist. Diese wirkte zum Teil eher erzwungen, aber darüber kann ich hinwegsehen, weil alles andere dafür so genial ist.
Die Wendungen, die im Buch passieren, sind oft total überraschend gewesen und ich konnte mir davor nicht vorstellen, dass die Autorin es wirklich bringt. Aber dann lese ich weiter und muss verdauen, dass sie es tatsächlich gemacht hat. Dadurch dass man auch manchmal kurze Szenen von einen der Top "Bösewichte" bekommt, kommen zum Teil schockierende Informationen hervor, die kaum zu glauben sind. Diese Szenen mochte ich sehr gerne, wobei zu bemerken ist, dass Teren keineswegs ein gern gemochter Gegenspieler ist wie in manch anderen Büchern und durchweg für seine Tätigkeiten steht.

Fazit

Mit "The Young Elites" lässt man sich auf eine dunkle Welt mit einer seelisch eher fragilen Protagonistin ein, in der es nicht klar ist, wer gut und böse ist. Wem kann man vertrauen? Wem nicht? Das sind so alles Fragen, die sich im Buch stellen werden und ich kann den zweiten Band gar nicht abwarten, weil ich mehr von der Reihe lesen möchte.

Bewertung

☺☺☺☺☺



Kommentare:

  1. Ich habe den ersten Teil von "Legend" immer noch auf meinem SuB liegen, was heißt, dass ich immer noch kein Buch von Marie Lu gelesen habe. Aber schön zu wissen, dass sie keine dieser One - Hit - Wonder - Autorinnen zu sein scheint, die eine mega erfolgreiche Trilogie schreiben und dann nie wieder etwas von sich hören lassen. "The Young Elites" hört sich auch mega gut und interessant an, aber ich warte erst einmal ab, ob und wann dieses Buch auf Deutsch erscheint. Mir gefällt das Cover nämlich überhaupt nicht :D
    Was ich nur nicht verstehe: Warum bewertest du das Buch mit 5 Punkten, wenn es doch ein paar Macken hatte, wie z.B. die gezwungen wirkende Liebesgeschichte? :D

    AntwortenLöschen
  2. Ahh, ich liebe Marie Lu echt total und kann es kaum erwarten, bald die Legend Trilogie zu beenden und mich dann ihrer neuen Reieh zu widmen. "The Young Elites" klingt auch echt super und ich eine Marie Lu?! Das sagt doch schon eigentlich alles :D
    Obwohl ich dabei noch ein wenig zögere, vielleicht erstmal abzuwarten, bis Band 2 erscheint, weil ich so dann gleich weiterlesen kann und nicht wieder ein halbes Jahr bis Jahr warten muss ^^ Auf Englisch lesen will ich es aber auf jeden Fall, denn ich möchte echt mal was von ihr im Original lesen, wie gut konntest du denn alles verstehen?

    Alles Liebste,
    Lea <3

    AntwortenLöschen
  3. "Legend" von Marie Lu fand ich leider nicht allzu berauschend, sondern eher mittelmäßig.
    Deine Rezension macht mir aber Lust ihr doch noch eine Chance zu geben. "Young Elites" hört sich ziemlich cool an! Vor allem auf die Protagonistin bin ich nun neugierig geworden, weil ihr Charakter deiner Beschreibung nach sehr komplex zu sein scheint. Sonst hat man es ja immer mit den guten Kämpfern zu tun. Mit einer etwas dunklen Seite und seelisch fragil scheint sie als Protagonistin wirklich interessant zu sein.

    Liebe Grüße,
    Bramble

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sich ja mal so richtig gut an! Danke für die Vorstellung. Nach sowas suche ich immer :)
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  5. Hm, ehrlich gesagt stand ich dem Buch total abgeneigt gegenüber, einfach weil es von Marie Lu ist und mich allein der Titel schon an Legend erinnert hat. Das ist natürlich Blödsinn, die Autorin kann ja trotzdem schreiben, aber Legend war so eine dermaßen 08/15-ich-will-mir-nichts-Eigenes-ausdenken-Dystopie, dass ich davon furchtbar enttäuscht war. Ich muss aber sagen, dass The Young Elites wirklich um einiges besser klingt. Wenn eine deutsche Übersetzung erscheint (kein Bock auf englisch haha), dann werde ich dieses Buch im Auge behalten!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar! ♡
Wenn ich etwas dazu zu sagen habe, findest du meine Antwort als Kommentar auf deinem Blog oder unter deinem Kommi bei mir, wenn du keinen hast (bzw. pausiert/geschlossen hast).

Liebste Grüße,
May

PS: Momentan moderiere ich die Kommentare, weshalb dein Kommentar nicht sofort erscheint, um sicherzustellen, dass ich auch keinen übersehe. Wenn deiner also erscheint, habe ich ihn auch schon gelesen :)