Donnerstag, 31. Januar 2013

Neuer Header+Jugendbuch Award & Infos zu meiner Geschichte

Bonjour ;)
Wie ihr schon in der Überschrift sehen könnt, habe ich ein neuen Header und diesmal nicht selbstgemacht (Gottseitdank, ich bin so was von unbegabt darin) sondern den Header hat die liebe Lena von "Mein Leben ist ein Buch" für mich netterweise gemacht.
An dieser Stelle möchte ich mich nochmal ganz herzlich bei dir bedanken, ich finde ihn einfach nur wunderschön, DANKE!
Und was haltet ihr von meinem neuen Header?
Ich finde er ist etwas besonderes, weil noch Punkte darauf zu sehen sind und nicht nur ein Bücherregal abgebildet ist.
Übrigends, ist das Regal nicht meins, damit ihr Bescheid wisst ;)

_______________

Außerdem habe ich ein Award verliehen bekommen, von Buchlabyrinth (ein super toller Blog,guckt unbedingt vorbei ^^)

So sieht der Award aus, toll oder?
Es handelt sich dabei um den Jugendbuchaward, welche Blogger bekommen sollen, die Jugendbücher rezensieren.

Diesen Award möchte ich diesen ganz tollen Blogs weitergeben (in keiner Reihenfolge)
(übrigends soll das nicht einschleimend klingen, ich schreibe zu den Blogs nur das was mir durch den Kopf schießt)

Steffi und Kay von his&her books (Ein super toller Blog, der hilfreiche Rezensionen vorzuweisen hat,durch sein Design besticht und sympathische Blogger hat)

Lena von "Mein Leben ist ein Buch" (Durch sie entdecke ich immer wieder welche Bücher, die ich noch gar nicht kenne und ihr Blog war einer meiner ersten, die ich kennenlernte und sofort wusste ich, dass es einer meiner liebsten Blogs sein wird)

Chrisy von "Rozas Leselieblinge" (Meine Blogpatin, mit der ich mich über viele Sachen austausche, die nicht nur was mit dem Bloggen/Lesen zu tun hat und in den Rezensionen wird nicht um den heißen Brei geredet)

Marianne&Mascha von "Books Seduction" (Der Blog von ihnen ist noch jung und hoffentlich bleibt er der Boggerwelt noch lange erhalten. Besonders mit Marianne verstehe ich mich gut und sie weiß mich in meinen Texten immer auf Rechtschreibfehler hin, die ich manchmal übersehe ;D)

Ein paar anderen hätte ich den Award gerne gegeben, aber von ihnen weiß ich, dass sie den Award schon haben, wie zum Beispiel Filo ;)

__________________

Wie ein paar meiner älteren Leser (damit meine ich nicht alte XD) schon wissen, schreibe ich an einer Geschichte und den Prolog habe ich schon veröffentlicht

siehe *HIER*

Ich weiß ja, dass einige von euch schon gespannt auf den weiteren Verlauf warten, also hier mein Deal

Wenn ich je eine Doppelseite schon geschrieben habe, veröffentliche ich sie hier, egal ob der Satz noch nicht beendet ist.

Und was haltet ihr davon?

Ich werde auch bald eine Seite einrichten, wo ich dann immer zu Kaitel 1, 2, 3 usw. verlinke.
Hoffe ich konnte euch irgendwie neugierig machen und wenn jemand was zu kritisieren hat an meiner Geschichte, nur her damit, ich habe kein Problem damit, ich freue mich immer darüber zu lesen, was ihr schlecht und was gut fandet.

So, das wäre es heute von mir, bis demnächst ;)



Mittwoch, 30. Januar 2013

Türkisgrüner Winter

Seitenanzahl: 464
Verlag: rororo
Taschenbuch: 9,99€
Autor: Carina Bartsch
ISBN-10: 3499227916

Reihe ( Dilogie 2/2)

1. Kirschroter Sommer
2. Türkisgrüner Winter


 



Kurzbeschreibung

Geschichten muss man nicht nur lesen, man muss sie spüren. Gut aussehend, charmant und mit einer Prise Arroganz raubt er Emely den letzten Nerv: Elyas, der Mann mit den türkisgrünen Augen. Besonders zu Halloween spukt er in ihrem Kopf herum. Doch was bezweckt er eigentlich mit seinen Avancen? Und wieso verhält er sich nach dem ersten langen Kuss mit einem Mal so abweisend? Nur gut, dass Emelys anonymer E-Mail-Freund Luca zu ihr hält. Das noch ausstehende Treffen mit Luca sorgt für ein mulmiges Gefühl. Dann verstummt auch er. Hat Emely alles falsch gemacht? Sehnsüchtig erwartet: Emely und Elyas are back!

Wie finde ich das Cover?

Das Cover gefällt mir gut, besonders das türkis hat es mir angetan und den diesen Titel kann ich besser verstehen, weil Elyas türkisgrüne Augen hat und das Buch im Herbst bis Winter spielt.

Wie ist meine Meinung?

Was mich zu Beginn sehr irritiert hat, war die Kurzbeschreibung, welcher erster langer Kuss?
Diesen Kuss gibt es nämlich nicht, es gab nur einen Wangenkuss, deshalb war ich sehr verwirrt.
Egal, vergessen wir es.
Band zwei, knüpft an dem ersten Band ein und man erfährt erst mal wie Emely niedergeschlagen ist, weil Elyas sich nicht bei ihr gemeldet hat.
Ich muss sagen, ich finde das man die beiden Bände ganz gut in einem Buch verpacken können, weil es sich hier auch wieder zog.
Auch hier hatte ich damit nicht wirklich Probleme, aber ich empfand es als unnötig.
Die Dialoge sind manchmal zu ausführlich, sodass es mir den Lesespaß an manchen Stellen nahm.
Trotzdem sind sie wieder so schön witzig und sarkastisch, dass ich manchmal die ganze Zeit dumm Grinsen musste, mit taten die Wangen manchmal auch weh.
Hier passiert aber mehr als im ersten Band, leider war es sehr voraussehbar, sodass man immer ein Schritt voraus war und keine Spannung aufkam.
Hier und da tauchen Sophie, Jessica und Co. auf, leider wusste ich nicht so recht, was ich von ihnen halten soll, weil sie mir zu fremd blieben und Emely auch nicht so viel mit ihnen zu tun hat.
Zu Beginn läuft Emely Elyas auf der Hallowen Party total hinterher und diese Party fand ich im großen und ganzen recht amüsant zu lesen, weil sie sich total zum Trottel macht und wie Elyas sich dann um sie gekümmert hat, gefiel mir sehr gut.
Die Autorin kann die Gefühle der Charaktere so gut rüberbringen, ich habe immer mit ihnen mitgelitten und habe so sehr auf ein Happy End für Elyas und Emely gehofft, was ab der Mitte des Buches nicht danach aussah.
Es gab viele Missverständnisse die im Weg stehen, welche der Tollpatsch und der Blödman lösen müssen, was nicht ganz einfach ist.
Emely ist noch immer so stur wie eh und je und auch hier hätte ich ihr so gerne mal Kopfnüsse verpasst, was ich in meinen Gedanken dann auch gemacht habe.
Klar sie ist verletzt, aber irgendwo muss sie doch auch mal das ganze aus Elyas Sicht sehen.
Natürlich ist sie wieder sarkastisch und tretet von einem Fettnäpfchen ins nächste, was mich sehr amüsiert hat. Ihr dagegen ist das peinlich , was selbstverständlich ist.
Besonders hat es mir gefallen, als sie Sturzbetrunken war und Bekanntschaft mit Mr. Busch gemacht hat.
In diesem Band, erfährt man mehr über Elyas und am Ende erfährt man seine Gedanken, was ihn nur noch tiefgründiger gemacht hat und man schließt ihn noch mehr ins Herz.
Was ich ganz vergessen zu erwähnen habe, ist das hier und da mal Fachbegriffe auftauchen, die schon etwas schwieriger zu verstehen sind und das den Lesefluss für mich störte.
Und meine Theorie, wer dieser mysteriöse E-Mail Schreiber Luca ist, hat sich bestätigt.
Das Ende finde ich genau lang genug und hoffe, dass die Reihe abgeschlossen bleibt und nicht noch ein dritter Band erscheint, ich möchte sie schließlich in guter Erinnerung behalten.

Fazit

Das Buch kann mit dem ersten Band mithalten.
Die ganze Geschichte wird unnötig in die Länge gezogen, auch wenn ich nicht wirklich Probleme damit habe und ich so mehr von der ganzen süßen Liebesgeschichte erleben durfte, nahm es doch ein kleinen Teil von meinem Lesespaß, aber die Autorin kann die Gefühle so gut rüberbringen und die Charaktere bekommen mehr Tiefgang und hier lernt man Elyas noch besser kennen.
Und der trockene Humor ist einfach toll und das Ende ist befriedigend und ich hoffe auf keinen dritten Teil, weil es sonst den ganzen Zauber von Emely und Elyas kaputt machen würde.

Bewertung

☺☺☺☺



Montag, 28. Januar 2013

Kirschroter Sommer


Seitenanzahl: 512
Verlag: rororo
Taschenbuch: 9,99€
Autor: Carina Bartsch
ISBN-10: 3499227843

Reihe (Dilogie 1/2)
1. Kirschroter Sommer
2. Türkisgrüner Winter


Kurzbeschreibung


Würdest du deiner ersten Liebe eine zweite Chance geben? Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinander gebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief. Emely hasst ihn, aus tiefstem Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail-Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt. Aber kann man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben? Das E-Book-Phänomen aus Deutschland: Platz 1 bei den Liebesromanen
Wie finde ich das Cover?

Auf dem Cover sieht man Emely und Elyas und die Kirschblüte hinter Elyas und das mit der Kirschblüte gefällt mir gut, weil es Bezug zum Titel aufnimmt, auch wenn ich nicht ganz verstehe warum das Buch "Kirschroter Sommer" heißt.
Warum Sommer dasteht kann ich verstehen, das Buch spielt nämlich im Sommer, aber kirschrot?
Soweit ich weiß gibt es die Blüte doch schon im Frühling und das die Kirsche ein Symbol zwischen den Beiden ist, habe ich nicht gefunden im Buch.Vielleicht steht  das Rot für die Farbe der Liebe.
Jedenfalls gefällt mir das Cover und neben "Türkisgrüner Winter" sieht es auch so aus, als ob es zu einer Reihe gehört, auch wenn die Bände unterschiedliche Titel haben.

Wie ist meine Meinung?

Das Buch ist sicherlich bei vielen bekannt, weil es vorher schon als e-book erschien.
Ich weiß nicht so recht in welches Genre ich das Buch einordnen soll, weil es mich auf irgendeiner Art und Weise an ein Jugendbuch erinnert, aber die Hauptfiguren zu alt dafür sind aber ihr Verhalten sie doch jünger macht.
Emely ist nämlich 23 und Elyas ist 27, und in Jugendbücher sind die Hauptcharaktere normalerweise nicht so alt, jedenfalls habe ich so ein Buch bis jetzt noch nicht gefunden.
Ich denke Erwachsenen, die nicht gerne Jugendbücher lesen, wird das Buch nicht sehr zusagen.
Ich habe sehr viel Sarkasmus und Humor erwartet und dachte wenn ich das Buch lese alle fünf Minuten lachen muss, leider war es nicht so.
Was nicht unbedingt schlimm ist, aber ich war eben auf so ein Roman eingestellt und deswegen etwas enttäuscht, weil ich nicht so oft lachen oder schmunzeln musste.
Doch gab es desöfteren Momente wo ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen konnte, wie zum Beispiel als Emely und Elyas sich um Eis stritten.
An sich ist die Grundidee mit dem Treffen der ersten Liebe nach sieben Jahren nicht etwas neues, aber wie die Autorin es umgesetzt hat, gefiel mir gut.
Der Anfang war etwas langweilig, weil da nichts besonderes passiert ist, außer dass Emely wieder auf Elyas tritt und die Geschichte zieht sich , doch ich hatte nichts dagegen, dass es sich zieht, weil ich zu sehr im Bann der Geschichte war.
Ich kann auch nicht behaupten, dass da viel passiert ist, denn da ist wirklich nicht viel passiert, eigentlich hätte man das Buch um einiges kürzen können, aber Probleme hatte ich damit nicht, obwohl ich so ein Mensch bin, der sich sehr schnell langweilt.
Erst nach etwas 1/4 des Buches, konnte mich die Geschichte in seinen Bann ziehen und dann wollte ich das Buch nicht mehr weglegen, weil es einfach so süß war.
Was mir an der ganzen Geschichte sehr gut gefällt, ist dass Elyas und Emely sich schon von früher kannten und er ihr damals das Herz gebrochen hatte, wie man schon am Anfang erfährt.
Was sich genau zwischen den beiden abgespielt hat, weiß der Leser nicht aber man weiß, dass da etwas schlimmes passiert ist und was da passiert ist, erfährt man leider erst 1/3 bevor das Buch geendet hat.
Ich hätte mir gewünscht, dass man es als Leser schon früher erfahren hätte, weil ich Emely so sicherlich besser verstehen konnte, da ich ihren Hass auf Eylas nicht so recht nachvollziehen konnte, weil ich ja nicht den genauen Grund kannte.
Aber nach der Enthüllung, wird das Buch um einiges tiefgründiger und man fragt sich was wäre wenn es nicht passiert wäre.
Die Lektüre wurde aus der Ich Form von Emely geschrieben und sie ist mir sehr sympathisch und ihre Zweifel und Ängste konnte ich sehr gut verstehen.
Ihr trockener Humor ist jedenfalls nicht zu verachten und ich habe mich über ihre Missgeschicke manchmal schlapp gelacht, sie ist jemand der noch nicht mal nur gerade aus laufen kann und diese Eigenschaft mochte ich sehr gerne an ihr.
Ihr Verhalten ist manchmal sehr kindisch und stur ist sie auch, manchmal hätte ich ihr so gerne eine Kopfnuss gegeben, trotzdem habe ich sie schnell ins Herz schließen können.
Eylas heißt der Typ, welcher als böses Arschloch im Buch dargestellt wurde und doch hinter seiner Maske anders ist, bloß lässt er uns und Emely nicht gerne dahinter schauen.
Er läuft ihr die ganze Zeit nach und wenn das nicht Liebe ist, was dann?
Und dann sieht Emely das noch nicht mal mehr ein, was verständlich ist, ich meine sie denkt ja, dass er wieder ihr Herz brecht.
Alex ist die beste Freundin von Emely und die Schwester von Elyas und ich persönlich fand sie anstrengend und wollte mich am Anfang nicht so recht mit ihr anfreunden, aber ich mochte sie dann immer mehr und mehr, auch wenn sie ein kleines Biest ist. 
Am Anfang wirken alle Charaktere sehr klischeehaft und Stereotypisch, doch das ändert sich, je weiter ich voranschritt.
Es gab ein paar Elemente die sehr voraussehbar waren, was ich schade finde, weil es so nicht mehr ganz spannend war.
Das Ende endet mit einem Cliffhanger und ich empfehle die Reihe, welche nur aus zwei Bände besteht auf einmal zu lesen.

Fazit

Das Buch ist so eine typische Hass Liebes Geschichte und man weiß wie es enden wird, trotzdem hat es mir sehr viel Spaß gemacht die ganze Geschichte mit zu verfolgen.
Die sarkastischen Gedanken von Emely haben mich jedesmal aufheitern können,
Die Charaktere haben alle ihre eigene Geschichte die man erst mal noch im Laufe des Buches herausfinden muss und nach der großen Enthüllung, wird dem Buch noch mehr Leben eingehaucht, als sowieso schon da war.
Ich kann nur bestätigen, ein Buch für alle großen Romantiker, die es nicht mögen, wenn das Mädchen dem Jungen hinterherläuft, weil es hier genau umgekehrt ist.

Bewertung

☺☺☺☺



Sonntag, 27. Januar 2013

[TAG] 25 Fragen

Hey ihr Lieben ;)
Ich habe hier einen TAG für euch und werde keinen taggen, ich glaube jeder wurde schon getaggt, falls nicht kann er sich von mir getaggt fühlen, ich finde es immer so schwer Leute zu suchen, die noch nicht getaggt wurden.

Getaggt wurde ich von (habe mal in der Reihenfolge vom Datum geordnet)

Fina
Marie
Jada
Marianne/Mascha

Tag-Regeln:
-Erwähne die, die dich getaggt hat
-Beantworte die Fragen
-Tagge 6 weitere Blogger unter 200 Leser
-Sage den Bloggern Bescheid

Ganz ehrlich Leute, ich finde es bescheuert, dass es überhaupt Regeln gibt.
Nichts gegen die Leute die den TAG erfunden haben oder so, aber ich muss jetzt auch mal meine Meinung dazu sagen.
Ich finde nämlich, dass die Regeln selbstverständlich sind.
Man erwähnt doch natürlich, wer einen getaggt hat und wenn man nicht die Fragen beantworten möchte kann man schließlich auch nein sagen.
Und Leute taggen, die unter 200 Leser haben finde ich auch nicht toll, ich finde ein TAG ist für jeden da, egal ob 1 Leser oder 700.
Und dem Blogger Bescheid sagen, macht man normalerweise auch immer, sonst weiß der Blogger es ja nicht.

Jetzt zum TAG

1.Hast du ein Haustier?
Ja, viele kleine Fische <3

2. Nenne drei Dinge in deiner Nähe
 Meine Sis, mein Handy und viel Schokolade *mapfh*

3.Wie ist das Wetter bei dir? 
Sorry für den Ausdruck, aber es ist scheiße, voll dunkel und eisig kalt.

4.Wann bist du heute Morgen/Mittag aufgewacht? 
Gegen 11, habe heute Nacht bis ca. 2 Uhr gelesen und Türkisgrüner Winter beendet, das heißt, dass ihr in den nächsten Tagen zwei Rezensionen von mir lesen könnt ;)

5.Wann hast du das letzte Mal geduscht?
Was ist das denn für eine Frage?
Als ich aufgestanden bin, habe ich zuletzt geduscht.

6.Welchen Film hast du zuletzt gesehen? 
17 Again, vorgestern mit ein paar Freunden.

7.Was sagt deine letzte SMS?
Ist vom Dienstanbieter, ich soll welche Codes speichern, um Internetzugang zu haben.

8.Wie hört sich dein Klingelton an? 
Ich habe zurzeit das Lied "I knew you were trouble" von Taylor Swift als Klingelton, wird Morgen wahrscheinlich wieder geändert, ändere so gut wie jeden Montag meinen Klingelton ;D

9. Bist du jemals in ein anderes Land gefahren/geflogen? 
Ich war bisher nur in Vietnam, leider, wäre so gerne mal nach England zu meiner Cousine geflogen. 

10.Magst du Sushi?
Nein, ich hasse den Fisch, aber der Reis ist toll.
Meine Tante arbeitet in einem Sushiladen in Sachsen und als wir mal da waren, hat sie Sushi mitgebracht und meinte der Fisch wäre nicht roh, sondern sieht nur so aus und ist gekocht, aber ich habe es ihr nicht geglaubt.
Ich habe die ganze Zeit daran gerochen weil ich so skeptisch war XD

11.Wo kaufst du deine Lebensmittel? 
Wo wohl?
Im Supermarkt.

12.Hast du jemals was genommen, um besser einzuschlafen? 
Nop, und habe ich auch nicht vor.

13.Wie viele Geschwister hast du? 
 Eine

14.Hast du einen PC oder Laptop? 
Zurzeit PC ein Laptop zieht aber bald bei mir ein.

15. Wie alt wirst du an deinem nächsten Geburtstag? 
Wie sagte Filo doch so schön?
Ein Jahr älter ;P

16.Trägst du Kontaktlinsen oder eine Brille?
Ich habe eine Brille, die ich in der Schule aufsetzte, brauche sie aber nicht wirklich. 

17.Färbst du deine Haare? 
 Ich hätte meine Haare rot färben können, aber nein ich habe sehr dunkelbraune - schwarze Haare, genau kann ich es nicht sagen.

18.Sag, was du noch heute tun willst
Mathe lernen -.-

19.Wann hast du das letzte Mal geweint? 
Weiß ich gar nicht mehr.

20.Wie sieht deine perfekte Pizza aus? 
Salami und eine fette Portion Käse.

21.Was magst du mehr? Cheeseburger oder Hamburger? 
Ich esse dass nicht oft und gibt es da überhaupt ein Unterschied?

22. Hattest du mal einen 'allnighter'? 
Habe den Begriff noch nie vorher gehört, aber da Filo das gegoogelt hat, als sie den TAG gemacht habe und ich ihn gelesen habe, weiß ich jetzt was es heißt.
Eine durchgemachte Nacht, nein hatte ich noch nie.

23. Welche Augenfarbe hast du? 
Braun, wobei ich lieber blau hätte, wäre toll blaue Augen zu haben und schwarze Haare.
Erinnert mich an Will von Clockwork Angel by Cassandra Clare.

24.Kannst du Cola von Pepsi unterscheiden?- 
 Trinke ich so gut wie nie, meine Mutter findet es sehr ungesund, dass ich nur an Feiern so etwas trinken darf, also kann ich es nicht auseinanderhalten.
Was ist das außerdem schon für ein Unterschied?
Ich finde das schmeckt gleich.

25. Hast du einen Führerschein? Wenn ja, hast du schon mal einen Unfall gebaut? 
Nein, muss noch warten und deshalb habe ich auch noch nie ein Unfall gebaut.

xoxo,
May




Samstag, 26. Januar 2013

Dieses Buch hat sich bei der Post versteckt

Heyyo!
Eigentlich wollte ich euch heute den Imprint bluemoon vorstellen, aber auf Wunsch hin von Anna, zeige ich euch stattdessen welches Buch sich bei der Post versteckt hat

Kurzbeschreibung

Wenn Glauben in Fanatismus umschlägt
Wer nach Einbruch der Dämmerung sein Haus verlässt, Bücher liest oder uneheliche Kinder zeugt, wird im Amerika der Zukunft hart bestraft. Denn die sog. Moralmiliz entmündigt mit ihren totalitären Artikeln die Bürger der Vereinigten Staaten. Ember ist eines der unzähligen Opfer jener neuen Gesetze und muss für ihre Freiheit kämpfen ...
Religiöser Fanatismus hält Einzug in die Vereinigten Staaten: Wer gegen ihre strengen Statuten der Moralmiliz verstößt, dem stehen öffentliche Demütigung, Haft und sogar der Tod bevor. Die 17-jährige Ember lebt mit ihrer Mutter allein und versteckt. Doch trotz aller Schutzmaßnahmen wird ihre Mutter verhaftet. Sie hat gegen Artikel 5 der Moralstatuten verstoßen, weil sie nicht mit Embers Vater verheiratet war. Ember wird in einer Besserungsanstalt für Mädchen gebracht und lernt dort Hass, Gewalt und fanatische Moralisten kennen. Sie weiß, sie muss ihre Mutter retten, koste es was es wolle ... und dazu braucht sie Hilfe des Mannes, der ihre Mutter verhaftet hat: Embers große Liebe, Chase. 

Das Buch erscheint erst am 16 April, also bin ich natürlich etwas schockiert, dass ich das Buch 2 1/2 Monate bevor es erscheint jetzt hier habe.
Übrigends wird die Rezension auch erst am 16 April erscheinen, es gibt da so eine Sperrfrist.l
Es klingt nach einer Dystopie und ist sehr vielversprechend, ich würde das Buch jetzt am liebsten lesen, aber ich habe schon zwei Bücher angefangen und möchte nicht schon wieder 5 Bücher gleichzeitig lesen, dass ist nämlich anstrengend wie ich aus eigener Erfahrung weiß.
Wer daran interessiert ist, was ich gerade lese

"Kirschroter Sommer"

Und das Buch gefällt mir bis jetzt gut, auch wenn ich mehr Sarkasmus und Humor erwartet habe, aber das ist nicht schlimm.

Alles Liebe,
May

Freitag, 25. Januar 2013

Blubber Post+Design

Hallo ;)
Manche von euch wissen, dass ich mein Zeugnis heute bekommen habe und da eine kleine Buchverwechslung passiert ist.
Zuerst zur Buchverwechslung

Der Verlag hat auf meine Mail geantwortet und meinte, dass da ein Verpackungsfehler passiert ist und heute ist "Kirschroter Sommer" angekommen (naja, ich habe das Buch von der Post abgeholt) dass heißt, dass ich bald mit der Reihe anfangen werde.
Außerdem hätte mich Gestern auch noch ein Buch erreicht und heute habe ich es abgeholt, dabei handelt es sich um "Rockoholic" aus dem Chicken House Verlag.


Und Heute hätte mich ein Buch erreicht, aber ich war nicht da, deshalb muss ich es Morgen schon WIEDER von der Post abholen, sehr umständlich finde ich.
Um welches Buch es sich dabei handelt, weiß ich leider nicht, aber bei Interesse kann ich euch Morgen kurz darüber berichtigen.

Und jetzt zu meinem Zeugnis, was normalerweise nicht hierhin gehört, aber mein Blog, meine Regeln ;)

*kreischhhhhhhhhhh*

Ich bin Klassenbeste.
Ich bin KLASSENBESTE.
ICH!

Oh Gott, tief Luft holen.
Kann sein, dass es manchen nervt, aber tut mir Leid Leute, ich muss meine Freude mit anderen teilen und das ist nicht als Angeberei gedacht.
Letztes Jahr hat eine Mitschülerin zu mir gemeint, dass ich Klassenbeste bin, aber das war falsch, aber dieses Jahr ist es wahr.
Ich habe hyperventiliert, als ich dass erfahren habe und dann heute noch Bücher abholen, was gibt es schöneres an einem Zeugnistag?
Leider mussten wir uns von einem Klassenkamerad verabschieden und das war echt traurig.

Eigentlich wollte ich heute kein Laber Post schreiben, aber egal, ich hoffe, dass ich euch so gute Laune bereiten konnte ;)

Und alle die ihr Zeugnis noch bekommen, viel Glück :-)

Wisst ihr worauf ich mich noch freue?

Auf unseren ROBORTERTAG in der Schule in zwei oder drei Wochen.
Da kommen irgendwelche Leute zu uns und da können wir Roboter oder so testen, näheres erfahren wir noch, jedenfalls freue ich mich sehr.

Und für dieses Design möchte ich mich entschuldigen, aber der Code zum anderen Design funktioniert gerade nicht und die Website kann ich nicht aufrufen und da ich euch nicht diesen hässlichen blauen Hintergrund da lassen wollte, habe ich mich durch Backgrounds gewühlt und dieses war bis jetzt das hübscheste Design.
Seite 12(?) von 114.
Ja, ich weiß dass ich nicht viel durchwühlt habe, aber ist doch egal :D

DDas wras heute von mir und Morgen oder so, werde ich euch ein neuen Verlag bzw. Imprint vorstellen.

LG,
May

Donnerstag, 24. Januar 2013

Delirium by Lauren Oliver bald als TV Serie ...



Hallöchen meine treuen Leser ;) Ich habe durch Lesegiraffe erfahren, dass Delirium von Lauren Oliver als TV Serie verfilmt wird. Es wurde erst gestern von der Autorin offiziell bekannt gegeben und es ist natürlich erst mal auf englisch, aber wozu können wir den Englisch, wenn wir es nicht benutzen? Ich fand das Buch ja solala, aber ich denke, dass es als Serie vielleicht gut umgesetzt werden kann und freue mich schon darauf. Ich gucke gerne Serien auch Original, sodass ich Delirium auf jeden Fall gucken werde.
Auf der Website von der Autorin könnt ihr es nachlesen

 *HIER*

Wie steht ihr dazu?
Werdet ihr es euch ansehen?
Habt ihr schon das Buch gelesen?

Naja, dass wars mit der Mitteilung.

Alles Liebe,
May

Mittwoch, 23. Januar 2013

[TAG] 100 Bücher, die man gelesen haben sollte

Huhu ^^
Da bin ich schon wieder und seit meinem letzten Post ist gerade mal nur ein Tag vergangen XD
Bei mir ist gerade ein Buch angekommen und die Post hat das Päckchen ganz schon kaputt gemacht, zum Glück ist dem Buch aber nichts passiert, sodass ich es noch gut lesen kann.
Leider wurden die Bücher vertauscht, sodass ich jetzt mit dem zweiten Band einer Reihe hier sitze und nicht so Recht weiß, was ich machen soll.
Ich meine es ist ein Rezensionsexemplar, aber ich kann ja schlecht den zweiten Teil lesen ohne den ersten Band zu kennen.
Uups, ich bin ja total verdödelt, ich habe das Buch noch gar nicht gennant ;D
Also ich sollte das Buch "Kirschroter Sommer" von Carina Bartsch eigentlich erhalten, habe jetzt aber "Türkisgrüner Sommer" hier liegen.
Oh Gott, dass wird jetzt wieder zu einem Laber Post, obwohl ich mich eigentlich auf den TAG konzentrieren soll.
Übrigends, zeige ich euch meine Neuzugänge wahrscheinlich erst im März oder Mitte Februar wieder, weil ich mein Zeugnis diesen Freitag bekomme und dann immer mit Geschenken überschüttet werde, wobei es meisten Bücher sind.
Oh Gott, ich werde ganz schön nervös, wenn ich an die Zeugnisse Übermorgen bekomme.
Ohh, schweife die ganze Zeit vom Thema ab, also jetzt kommt es.

Ich wurde von der lieben Filo getaggt und es geht darum, alle Bücher zu makieren, die ich gelesen habe, von denen ich den Film gesehen habe, das Hörbuch gehört habe, die Bücher auf meiner Wunschi stehen oder die ich abgebrochen habe.

Ich übernehme mal Filos Text, und hoffe es ist okay.

Zu den Farben: Bücher, die ich gelesen habe, werden rot markiert. SuB-Bücher werden grün. Bücher, die auf meinem Wunschzettel sind werden blau gekennzeichnet sein. Bücher, die ich angefangen, aber abgrbrochen habe werden pink sein. Zusätzlich werde ich auch dazu schreiben, falls ich den Film/Serie oder das Hörbuch gesehen/gehört habe ;) Das wird dann orange.

1. Der Herr der Ringe, JRR Tolkien                                                 
2. Die Bibel (davon habe ich Abschnitte in der Schule gelesen, also makiere ich es mal gar nicht)

3. Die Säulen der Erde, Ken Follett

4. Das Parfüm, Patrick Süskind

5. Der kleine Prinz, Antoine de Saint-Exupéry (Buch)

6. Buddenbrooks, Thomas Mann

7. Der Medicus, Noah Gordon

8. Der Alchimist, Paulo Coelho

9. Harry Potter und d
er Stein der Weisen, JK Rowling (Film)
10. Die Pä
pstin, Donna W. Cross

11. Tintenher
z, Cornelia Funke (Film) + habe vor das Buch zu lesen
12. Feuer und Stein, Diana Gabaldon

13. Das Geisterhaus, Isabel Allende

14. Der Vorleser,
Bernhard Schlink
15. Faust. Der Tragödie erster Teil, Johann Wolfgang von Goethe

16. Der Schatten des Windes, Carlos Ruiz Zafón

17. Stolz und Vorurteil, Jane Austen 

18. Der Name der Rose, Umberto Eco

19. Illuminati, Dan Brown 

20. Effi Briest, Theodor Fontane


21. Harry Potter und der
Orden des Phönix, JK Rowling (Film)
22. Der Zauberberg, Thomas Mann

23. Vom Winde verweht, Margaret Mitchell

24. Siddharta, Hermann Hesse

25. Die Entdeckung des Himmels, Harry Mulisch

26. Die unend
liche Geschichte, Michael Ende
27. Das verborgene Wort, Ulla Hahn

28. Die Asche meiner Mutter, Frank McCourt

29. Narziss und Goldmund, Hermann Hesse

30. Die Nebel von Avalon, Marion Zimmer Bradley 


31. Deutschstunde, Siegfried Lenz

32. Die Glut, Sándor Márai

33. Homo faber, Max Frisch

34. Die Entdeckung der Langsamkeit, Sten Nadolny

35. Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins, Milan Kundera

36. Hundert Jahre Einsamkeit, Gabriel Garcia Márquez

37. Owen Meany, John Irving

38. Sofies Welt, Jostein Gaarder (Film) (musste den Fim in Philosophie gucken)

39. Per Anhalter durch die Galaxis, Douglas Adams

40. Die Wand, Marlen Haushofer


41. Gottes Werk und Teufels Beitrag, John Irving

42. Die Liebe in den Zeiten der Cholera, Gabriel Garcia Márquez

43. Der Stechlin, Theodor Fontane

44. Der Steppenwolf, Hermann Hesse

45. Wer die Nachtigall stört, Harper Lee

46. Joseph und seine Brüder, Thomas Mann

47. Der Laden, Erwin Strittmatter

48. Die Blechtrommel, Günter Grass

49. Im Westen nichts Neues, Erich Maria Remarque (Film)

50. Der Schwarm, Frank Schätzing


51. Wie ein einziger Tag, Nicholas Sparks

52. Har
ry Potter und der Gefangene von Askaban, JK Rowling (Film)
53. Momo, Michael Ende (Serie)

54. Jahrestage, Uwe Johnson

55. Traumfänger, Marlo Morgan

56. Der Fänger im Roggen, Jerome David Salinger

57. Sakrileg, Dan Brown (Film)



58. Krabat, Otfried Preußler (Film)
59. Pippi Langstrumpf, Astrid Lindgren (und Film)

60. Wüstenblume, Waris Dirie Will

61. Geh, wohin dein Herz dich trägt, Susanna Tamaro

62. Hannas Töchter, Marianne Fredriksson

63. Mittsommermord, Henning Mankell

64. Die Rückkehr des Tanzlehrers, Henning Mankell

65. Das Hotel New Hampshire, John Irving

66. Krieg und Frieden, Leo N. Tolstoi

67. Das Glasperlenspiel, Hermann Hesse

68. Die Muschelsucher, Rosamunde Pilcher

69. Harry Potter und der Feuerkelch, JK Rowling (Film)

70. Tagebuch, Anne Frank


71. Salz auf unserer Haut, Benoîte Groult

72. Jauche und Levkojen , Christine Brückner

73. Die Korrekturen, Jonathan Franzen

74. Die weiße Massai, Corinne Hofmann

75. Was ich liebte, Siri Hustvedt

76. Die dreizehn Leben des Käpt’n Blaubär, Walter Moers

77. Das Lächeln der Fortuna, Rebecca Gablé

78. Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran, Eric-Emmanuel Schmitt

79. Winnetou, Karl May

80. Désirée, Annemarie Selinko


81. Nirgendwo in Afrika, Stefanie Zweig

82. Garp und wie er die Welt sah, John Irving

83. Die Sturmhöhe, Emily Brontë

84. P.S. Ich liebe Dich, Cecilia Ahern 

85. 1984, George Orwell

86. Mondscheintarif, Ildiko von Kürthy

87. Paula, Isabel Allende

88. Solange du da bist, Marc Levy

89. Es muss nicht immer Kaviar sein, Johanns Mario Simmel

90. Veronika beschließt zu sterben, Paulo Coelho


91. Der Chronist der Winde, Henning Mankell

92. Der Meister und Margarita, Michail Bulgakow

93. Schachnovelle, Stefan Zweig

94. Tadellöser & Wolff, Walter Kempowski

95. Anna Karenina, Leo N. Tolstoi

96. Schuld und Sühne, Fjodor Dostojewski 

97. Der Graf von Monte Christo, Alexandre Dumas

98. Der Puppenspieler, Tanja Kinkel

99. Jane Eyre, Charlotte Brontë

100. Rote Sonne, schwarzes Land, Barbara Wood
 


Fazit:

3/100 Büchern, die ich gelesen habe

9/100 Büchern, die ich
als Hörbuch gehört oder als Film gesehen habe 
0/100 Büchern, die ich gelesen und als Film gesehen habe
0/100 Büchern, die auf meinen SuB liegen
2/100 Büchern sind auf meiner Wunschliste
0/100 Büchern, die ich angefangen und abgebrochen habe



Haha, ja also es ist nicht unbedingt gut ausgefallen, aber wie sagte Filo doch so schön


"Es sind aber auch viele ältere Bücher dabei und ich bin ja noch nicht so alt"

Da kann ich nur zustimmen ;)
Taggen möchte ich niemanden besonderen, aber wen jemand Lust dazu hat, der kann es machen :-)



Alles Liebe,
May


Dienstag, 22. Januar 2013

Die Einzige In deinen Augen die Unendlichkeit

Seitenanzahl: 435
Verlag: Arena
Gebundenes Buch: 17,99€
Autor: Jessica Khoury
ISBN-10: 3401068695

Einzelband










  Kurzbeschreibung


Als Pia ihm begegnet, weiß sie nicht, wohin sie blicken soll. Diese unglaublich blauen Augen. Die wilden Zeichen, die seinen Körper bedecken. Seine Lippen, die ihren Namen so aussprechen wie niemand zuvor. Pia weiß, dass Eio sterblich ist. Im Gegensatz zu ihr, der ersten und einzigen Unsterblichen. Sie weiß, dass sie zusammen keine Zukunft haben. Doch obwohl alles gegen sie spricht, ist ihre Liebe das Einzige, wofür Pia kämpfen wird.

Wie finde ich das Cover?

Das Cover ist wunderschön, eben ein echter Eyecatcher und passt auch noch perfekt zum Buch, weil man den Dschungel auf dem Cover sehen kann und die Passionsblume, welches ein Zeichen der Liebe von Eio und Pia ist.

Wie ist meine Meinung?

Bei diesem Buch habe ich eigentlich sofort an Fantasy gedacht, ich meine Unsterbliche?
Wohin soll das sonst dazu gehören, doch es geht Richtung Sciene Fiction und nicht Fantasy, was mir gut gefiel.
Was ich absolut toll finde, ist dass das Buch ein Einzelband ist und kein Auftakt einer Reihe, weil die ganzen Reihen die zurzeit erscheinen schon etwas anstrengend sind und man immer solange auf den zweiten Band warten muss.
Die Idee mit den Unsterblichen, fand ich originell, davon habe ich nämlich noch nicht viel gelesen und dass eine Blume dafür verantwortlich sein soll, gefiel mir, weil es etwas neues war.
Das Bild mit den vielen Wissenschaftlern in Little Cam, konnte die Autorin gut ausbauen und man hat zu Beginn sofort gewusste, dass da etwas nicht stimmen kann und nicht alles Pustekuchen ist.
Das Buch beginnt eher Spannunglos und man wird erst mal mit der ganzen Umgebung und den Charakteren eingeführt, besonders die Beschreibungen von der Umgebung habe ich sehr gerne gelesen, aber  mir war es doch zu wenig vom Dschungel dabei.
Ich habe eigentlich viel von dem Buch erwartet, doch diese Erwartungen konnte es nicht ganz erfüllen, wobei es hauptsächlich an dem langsamen Tempo liegt.
Da gab es zu viel Nebenhandlung, welche den Plot nicht unbedingt weiter gebracht haben, sondern nur zum Ausfüllen der Seiten diente, so wurde es an vielen Stellen langatmig und dass nahm dem Buch an Spannung.
Pia ist ein ganz interessanter Charakter gewesen, aber ich konnte sie nicht immer verstehen, sie blieb mir zu flach und nicht greifbar.
Sie ist die einzige Unsterbliche und hat so gut wie keine Ahnung von der Welt da draußen, weil sie im goldenem Käfig gefangen gehalten wird und ich konnte gut nachvollziehen, warum sie unbedingt alles von der Welt außerhalb des Dschungels erfahren wollte.
Was mich sehr doll an ihr gestört hat, war ihre Naivität, ich meine halllllooo?
Sie kann doch nicht einfach jedes Wort glauben, was man zu ihr sagt, also dass konnte und möchte ich einfach nicht verstehen.
Eio ist der Junge mit diesen unglaublichen blauen Augen in der Kurzbeschreibung und keine Ahnung warum, aber ich mochte ihn einfach nicht.
Er war mir ganz einfach zu schräg, sein ganzes Verhalten und alles drum und dran habe ich ihm nicht abgekauft, es wirkte auf mich zu sehr gezwungen und ich finde es auch nicht realistisch.
Auch ihn fand ich zu oberflächlich ohne Gefühl und das Gefühl ihn zu kennen, hatte ich auch nicht nach den 400 Seiten.
Die Liebesgeschichte zwischen den beiden war sehr voraussehbar und langweilig zu lesen, ich nie mit ihnen mitgefiebert oder gewünscht, dass sie zusammen leben können, weil die Beziehung einfach zu oberflächlich war, nichts nada, kein einziges Stück Gefühl war dabei, außerdem war sie auch so unglaubhaft und in keinster Weise authentisch.
Doch in den letzten 70 Seiten, wurde es sehr spannend und da wollte ich das Buch gar nicht mehr weglegen, weil ich unbedingt wissen wollte, was als nächstes passierte.
Das Schicksal von einen Charakter fand ich sehr traurig, da habe ich mitgelitten und ich frage mich, was mit den anderen Chrakteren noch passieren wird, weil ich dass echt gerne wüsste.

Fazit

Die Idee vom Buch gefällt mir, doch an der Umsetzung mangelt es, was ich leider echt schade finde, weil das Buch echt viel Potenzial hatte.
Die Charaktere sind mir größtenteils zu flach und die Liebesgeschichte wirkt unglaubwürdig und auf keinster Weise authentisch und das langsame Tempo des Buches, hilft auch nicht dabei, es besser abschneiden zu lassen.
Doch hat mich die ganze Geschichte rund um Pia und Co. im großen und ganzen gut unterhalten, sodass es noch drei Smileys von mir bekommt.

Bewertung

☺☺☺




Montag, 21. Januar 2013

Dark Canopy

Seitenanzahl: 524
Verlag: Script 5
Gebundenes Buch: 18,95€
Autor: Jennifer Benkau
ISBN-10: 3839001447

Reihe (Dilogie 1/2)

1. Dark Canopy
2. Dark Destiny








Kurzbeschreibung


Die Percents, für den dritten Weltkrieg geschaffene Soldaten, haben die Weltherrschaft übernommen und unterjochen die Menschen. Rebellenclans versuchen, außerhalb des Systems zu überleben. Mit ihnen kämpft die 20-jährige Joy gegen das Gewaltregime. Doch dann fällt sie dem Feind in die Hände und muss feststellen, dass sich auch unter den vermeintlichen Monstern Menschlichkeit findet. Und sogar noch mehr

Wie finde ich das Cover?

Das Cover ist sehr passend, weil man im Hintergrund sehen kann, wie die Maschene Dark Canopy den Himmel verdunkelt und der Titel ist auch top gewählt, weil die Maschenie ja Dark Canopy heißt.

Wie ist meine Meinung?

So gut wie jeder Blogger kennt das Buch, es wurde hoch in den Himmel gelobt, doch ich kann mich da nicht anschließen.
Ich ging mit echt hohen Erwartungen an das Buch heran und bin wahrhaft enttäuscht von dem Buch.
Es war nicht schlecht, auf keinen Fall bloß eben nicht so toll wie erwartet und ich verstehe den ganzen Hype darum nicht ganz.
Ich saß da stundenlang bei meiner Cousine auf der Couch lese und lese, nur um zu wissen was an dem Buch so toll ist und entdecke da gar nichts.
Als ich das Buch zugeschlagen habe, war ich total sprachlos und wusste nicht was ich sagen sollte, weil ich so enttäuscht war und es kroch so ein taubes Gefühl in mir hoch.
Der Schreibstil von Jennifer Benkau ist sehr fesselnd, weil ich nicht einfach von dem Buch ablassen wollte und er ist schnell und gut zu lesen, so flogen die Seiten nur.
Die Idee mit den Percents gefiel mir gut, dass sie die Weltherrschaft an sich gerissen haben nach dem dritten Weltkrieg und dass sie die Maschiene Dark Canopy benutzen um den Himmel zu verdunklen, weil sie UV Licht nicht ertragen können.
Es gibt dann Gruppen von Rebellen die gegen die Percents sind und sich verstecken und dazu gehört Joy.
Joy ist nicht das typische brave hübsche Mädchen von neben an, sie hat ihre Stärken und Schwächen, ist nicht besonders hübsch und mit ihren Mitmenschen geht sie nicht unbedingt ziemperlich um.
Was mir gut an ihr gefiel, war dass sie sich für ihre Freunde einsetzt, auch wenn es aussichtslos ist, dass machte sie mir sympathisch.
Sie ist gewöhnungsbedürftig und nicht jeder Leser kann mit ihr klarkommen denke ich, doch ich konnte mit ihr umgehen, auch wenn es etwas schwierig war.
Gut gefiel mir, dass sie nicht erst herausfinden musste dass es eine böse Seite gab, weil es langsam anstrengend wird dass immer und immer wieder zu lesen, weil der Verlauf in so vielen Büchern gleich ist.
Neels Entwicklung vom bösen Feind zum Geliebten war nachvollziehbar und konnte mich überzeugen und seine Gedanken und Gefühle habe ich gut verstanden.
Die Liebesgeschichte zwischen den beiden war ... nett aber mehr auch nicht, ich habe nicht mit den beiden mitgefühlt und hingefiebert, dass sie zusammen kommen.
Zwischen den beiden wirkte es für mich nicht wie Liebe, es war so aufgesetzt.
Matthial ist so ein Charakter für sich, ich konnte ihn überhaupt nicht leiden und seine Kapitel fand ich einfach nur nervig und die Geschichte haben sie nicht weitergebracht.
Der erste Abschnitt hat viel versprochen bis Joy geschnappt wurde und dann ausgebildet wurde.
Das ist immer nach dem gleichen Prinzip aufgebaut wurden und so zog sich die Geschichte und man fiebert die ganze Zeit das Chivvy entgegen, welches das große Finale sein sollte welches noch nicht mal 20 Seiten lang war, dass war mir eindeutig zu kurz dafür weil man das mehr ausbauen könnte.
Und das Ende ist ... unfassbar, man lässt den Leser mit einem großen gemeinen Cliffhanger zurück.

Fazit

Alles in einem ist dass Buch einfach nur enttäuschend.
Der Schreibstil von der Autorin hat mich sehr gefesselt und der erste Abschnitt hat viel versprochen, doch die Ausbildung von Joy ist immer nach dem gleichen Prinzip aufgebaut wurden und so zog sich die Geschichte, aber die Idee mit den Percents gefällt mir.
Die Charaktere sind gewöhnungsbedürftig und nur Neel hat mich richtig überzeugen können, auch wenn ich seine Handlung nicht immer verstand.
Geht nicht mit zu hohen Erwartungen an das Buch ran, dann kann es euch vielleicht noch überzeugen.

Bewertung

☺☺☺

Sonntag, 20. Januar 2013

Der Wächter

Seitenanzahl: 271
Verlag: AAVAA
Taschenbuch: 11,95€
Autor: E.Snyder
ISBN-10: 3845901888

Reihe (Trilogie 1/3)

1. Die Chroniken der Seelenträger - Der Wächter
2. ???
3. ???






Kurzbeschreibung


Jenny will doch nur ein normaler Teenager sein! Doch sie ist krank. Starke Kopfschmerzen, Sehstörungen und düstere Träume plagen sie. Ein Blackout verschlägt sie an einen weit entfernten Ort. Und dann ist da Konrad: Der geheimnisvolle Neue. Er eröffnet ihr den Blick in eine Welt, in der Licht und Dunkel miteinander ringen und in der sie die Auserwählte einer Rettung verheißenden Prophezeiung zu sein scheint.

Wie finde ich das Cover?

Ich muss sagen, dass ich es scheußlich finde und es meine Neugier nie geweckt hätte, aber es passt sehr gut zur Geschichte und die Autorin tut mir Leid, weil die Qualität des Buches auch nicht unbedingt die beste ist, wenn man dass Papier etwas zu fest hält wellt es sich nämlich so komisch und der letzte Druck der Bücher einen Fehler hatten, sodass die Cover vom Taschenbuch lila waren und nicht blau, doch lass euch nicht vom Cover abschrecken, weil der Inhalt gut ist.

Wie ist meine Meinung?

Ich habe noch nie etwas von diesem Buch vorher gehört, aber die Kurzbeschreibung hat sich gut angehört und ich hatte Glück das Buch bei der Leserunde auf Lovelybooks gewonnen zu haben und bin sehr froh darüber, weil das Buch echt empfehlenswert ist.
Die Grundidee mit den Seelenträgern gefällt mir sehr gut, besonders weil sie neu ist und die Autorin es sich selbst ausgedacht hat, deshalb habe ich auch noch nie etwas von Seelenträgern gehört.
Dadurch, dass ich noch nie was von den Seelenträgern gehört habe, wusste ich auch nicht was für Fähigkeiten sie haben und habe auf die ganzen Informationen hingefiebert.
Man erfährt sehr viel über sie, auch wenn noch immer Fragen bei mir offen geblieben sind und manchmal wurde ich von sehr vielen Informationen überschüttet und konnte dem nicht ganz folgen dadurch musste ich manche Passagen nochmal lesen was ich teilweise auch schon sehr anstrengend fand.
Der Anfang ist zäh und ich musste mich manchmal durchbeißen, weil ich mit Jenny nicht warm wurde, ich habe sie als kleines naives Dümmerchen abgestempelt die sich nur für Jungs interessiert und sehr oberflächlich denkt und handelt.
Sie schwärmt die ganze Zeit von Rene einem Jungen aus ihrer Schule, aber ich habe nicht verstanden was so toll an ihm ist und dass sie dann von seinen Mitschülern geärgert wird ist dann auch klar, wenn sie isch dann immer so verhält.
Doch als sie von den Seelenträgern erfährt hat sie sich verändert und dass zum besseren, sie wurde mir dann langsam sympathisch und ihre Handlung und Gedanken konnte ich gut nachvollziehen.
Konrad ist sehr undurchschaubar und am Anfang wusste ich nicht so recht was für eine Rolle er spielte, doch langsam wurde klar, was er für eine Rolle im Buch hatte.
Sein Verhalten konnte ich nicht immer verstehen, mal ist er lieb und aufmerksam und dann wieder kühl und distanziert.
Die Liebesgeschichte zwischen den beiden fand ich gut geschrieben, weil ich mit den beiden mitgefühlt habe aber ich würde jedenfalls nicht immer so handeln wie Jenny es gemacht hat, es könnte aber auch daran liegen, dass Jenny noch nicht so erfahren ist
Die Nebenfiguren sind mir zu blass und deshalb habe ich mich auch nie um sie gesorgt und an einer Stelle tauchen ganz viele neue Charaktere, die ich leider nicht voneinander unterscheiden kann und ihre deshalb mit den Namen manchmal durcheinander gekommen bin.
Man erfährt auch zu wenig von ihnen und lernt sie nicht richtig kennen.
Erst ab dem Mittleren Teil wurde es langsam spannend und von dort an hat es viele Stellen gegeben, die mich fesseln konnten und ich so nicht aufs Klo gehen konnte, weil ich einfach wissen MUSSTE wie es weiter geht.
Die Kampfszenen waren mir zu kurz und waren ausbaufähiger und viele Stellen waren auch überraschend und mit ihnen hätte ich nicht gerechnet, weil ich es nicht mehr im Hinterkopf hatte.
Der Schreibstil von der Autorin ist schnell und einfach zu lesen, aber sicher nicht jedermans Sache, weil er schon ungewöhnlich ist und an vielen Stellen Aphrostrophes gesetzt werden, die es im deutschen aber nicht gibt.

Fazit

Eine gelungener Auftakt einer Reihe mit originellen Gestalten, von denen man vorher noch nie etwas gehört hat und man deshalb unbedingt wissen möchte, um was es sich handelt und so die Informationen förmlich verschlingt.
Der Anfang war zäh und ich konnte nicht so richtig in das Buch abtauchen, weil Jenny mich gestört hat und ihre Handlung und Gedanken nicht verständlich waren, doch als Jenny dann von den Seelenträgern erfährt wurde sie mir langsam sympathisch und authentisch.


Bewertung

☺☺☺☺

_______
Danke♥

E.Synder




Freitag, 18. Januar 2013

Endlich sind alle erwarteten erwarteten Bücher da...

Huhu ihr Lieben!
Endlich sind jetzt alle Bücher da, die erwartet wurden und die Zeit war echt lang.




Okay, dass sieht jetzt auf den ersten Blick sehr viel aus, aber ich habe meine ganzen Neuzugänge von Weihnachten bis heute gesammelt um alle auf einmal zeigen zu können.
Manche habe ich schon gelesen und andere nicht, ich sage dann auch wie ich zum jeweiligen Buch gekommen bin und verlinke dann auf Amazon oder zu meiner jeweiligen Rezension.

Fünf von Ursula Poznanski

Man hat seit ihrem neustem Buch "Die Verratenen" sehr viel über sie gehört und früher bin ich immer an ihre Bücher vorbeigelaufen, weil ich die Cover nicht unbedingt ansprechend fand und als ich das Buch "Fünf" in der Bücherei gesehen habe, musste es mit. und alle anderen die auf dem Bild mit dem Buch sind, gehören der Bücherei

Piraten von Celia Rees

Das Buch klang ganz nett und deshalb habe ich es mitgenommen.

Schandtat von Michael Harmon

Ich habe das Buch bereits gelesen, werde  aber keine Rezension dazu schreiben, es folgt ein kleines Fazit auf der Challenge Seite.
Das Buch war nicht unbedingt schlecht, aber ist nicht meins.

Wächterin der Sterne von Sylvia Louise Engdahl

Das Buch gehört zu Sciene Fiction und da musste ich es mir auch angucken und es hört sich nicht schlecht an.

Reckless von Cornelia Funke (Hörbuch)

Ich habe noch nichts von der Autorin gelesen,ja schrecklich und da hat das HB mich nett angelächelt, also schwupps, einfach mitgenommen.

Percy Jackson - The last Olympian

Ich habe mal die deutsche Seite verlinkt,weil viele doch eher deutsch lesen und es angenehmer ist.
Muss ich was sagen, ich meine hallo? Das ist Percy Jackson und die Reihe habe ich sehr gerne.

Riley - Die Geisterjägerin von Alyson Nouel

Hmm ja, ich habe den Hinweis im Buch nicht durchgelesen und deshalb ausversehen dass Buch mitgenommen, obwohl es der dritte Teil einer Reihe ist.
Ja ich gebe es zu, ich bin eine Nuss und ich werde das Buch wohl nicht lesen, weil man ja schlecht mitten in der Reihe anfangen kann.
Von der Autorin habe ich die Evermore Reihe gelesen und fand sie ganz okay un das war mein letzter Bücherei - Neuzugang (weiß nunmal nicht wie es geschrieben wird) .

Ich fürchte mich nicht von Tahereh Mafi

Das Buch ist ein Rezensionsexemplar vom Goldmann Verlag ( ich bedanke mich jetzt bei keinem Verlag,weil ich mich schon in der jeweiligen E - Mail und der Rezension bedankt habe oder bedanken werde und es euch sicherlich nerven würde ) und wurde bereits rezensiert, ich wollte es nur mal aufführen.

Everlight - Das Buch der Unsterblichen von Avery Williams

Ein Rezensionsexemplar vom Verlag und wurde schon gelesen und rezesiert.

Ewiglich die Hoffnung von Brodi Ashton

Das Buch habe ich zu Weihnachten bekommen und es wurde noch letztes Jahr gelesen und die Rezension habe ich schon seit längerem fertig, aber sie wurde erst Gestern veröffentlicht.

Renegade - Tiefenrausch von J.A. Souders

Wie bereits erwähnt habe ich es bei Lovelybooks beim Fragefreitag gewonnen, bin aber leider noch nicht dazu gekommen das Buch zu lesen und werde es für die nächsten Wochen wahrscheinlich auch nicht.
Beim Fragefreitag habe ich jetzt erst zweimal mitgemacht und beide Male gewonnen, nicht zu fassen oder?
Welches andere Buch ich auch gewonnen habe, zeige ich euch gleich.

Saving Phoenix von Joss Stirling

Ist ein Weihnachtsgechenk und wurde bereits gelesen und rezensiert, dass Buch ist klasse ;)

Asche und Phönix von Kai Meyer

Das Buch ist auch ein Weihnachtsgeschenk und wurde bereits gelesen und rezensiert.
Vom Buch war ich ja etwas enttäuscht...

Chroniken der Seelenträger - Der Wächter von E. Synder

Wie man am Lesezeichen sehen kann, lese ich das Buch gerade für eine Leserunde auf Lovelybooks und weil ich mich glaube ich noch nicht bedankt habe bedanke ich mich an dieser Stelle bei der Autorin E. Synder für das Buch.
Bin auf Seite 40 oder so und bis jetzt finde ich es so lala, ich hoffe dass es noch besser wird.

Nouel - Licht & Dunkel von Sophie R. Nikolay

Ich habe das Buch für eine Leserunde auf Lovelybooks erhalten und es wurde schon rezensiert.

Die Einziege - In deinen Augen die Unendlichkeit von Jessica Khoury

Das Buch habe ich netterweise vom Arena Verlag als Rezensionsexemplar bekommen und ich freue mich schon auf das Buch, was mir sehr gefällt, ist dass es sich um einEinzelband handelt.

Wen küss ich und wenn ja, wie viele? von Mara Andeck

Dass ist das Buch, welches ich auch beim Fragefreitag von Lovelybooks gewonnen habe und es klingt ganz witzig,etwss für zwischendurch.
Leider hat mein Exemplar die Reise nicht unbeschädigt überstanden und ist an der Ecke vom Buchdeckel zusammengespresst, wenn man dass so sagen kann.
An dieser Stelle möchte ich mich bei Lovelybooks und dem Boje Verlag für das Buch bedanken ^^

Touched - Die Schatten der Vergangenheit von Corinne Jackson

Das Buch habe ich dank Buchbotschafter bekommen und es ist wieder supi toll :-)
Wurde schon gelesen und rezensiert.

Skulduggery Pleasant - Passage der Totenbeschwörer von Derek Landy (Hörbuch)

Hier ist das versprochende Bild und das Hörbuch ist echt klasse.
Das sind die Hüllen und ich hoffe, dass ihr sie erkennen könnt.


Das waren meine Neuzugänge und im nächsten Monat kommen auch noch ein paar dazu, also seit gespannt ;)


Alles Liebe, May!










Donnerstag, 17. Januar 2013

Ewiglich die Hoffnung

Seitenanzahl: 384
Verlag: Oetinger
Gebundenes Buch: 17,95€
Autor: Brodi Ashton
ISBN-10: 3789130419

Reihe (Trilogie 2/3)

1. Ewiglich die Sehnsucht
2. Ewiglich die Hoffnung
3. Ewiglich die Liebe






Kurzbeschreibung


Sehnsucht, stärker ist als jede Vernunft. Liebe, ewig und für alle Zeiten. Nichts wünscht sich Nikki sehnlicher zurück als Jack, der sich für sie geopfert hat und den Weg ins Ewigseits angetreten war. Nun versucht Nikki alles, um ihn zu retten. Doch die Träume, in denen Jack ihr erscheint, werden immer schwächer und sie weiß, dass ihr nicht mehr viel Zeit bleibt. Da macht der undurchschaubare Cole ihr ein unglaubliches Angebot und verspricht, Jack zu finden. Doch kann Nikki ihm wirklich trauen?

Wie finde ich das Cover?

Das Cover sieht im Regal mit dem ersten Band sehr schön aus,besonders weil die beiden Bänden in einer Farbe nur gehalten sind,nämlich blau.
Die Ranken die unter dem Cover sind,sehen sehr schön aus und es ist toll,weil ich meine Bücher grundsätzlich ohne Schutzumschlag lese,weil ich es sehr doof finde,wenn Knicke im Schutzumschlag sind.

Wie ist meine Meinung?

Ich muss sagen,dass mir "Ewiglich die Hoffnung" um einiges mehr gefallen hat als sein Vorgänger "Ewiglich Sehnsucht".
Meine Erwartungen habe ich heruntergeschraubt,da ich von "Ewiglich die Sehnsucht" enttäuscht war.
Ich muss gestehen,dass ich mich gesträubt habe das Buch in die Hand zu nehmen,weil ich mir einfach nicht vorstellen konnte,wie es weiter geht.
Nikkis Passivität hat mich im ersten Band sehr genervt,aber hier war sie aktiver mit drin.
Ihre Gefühle und Handlungen konnte ich sehr gut nachvollziehen,auch wenn ich nicht immer so gehandelt hätte,aber ich war auch noch nie verliebt.
Ich weiß nicht wie es sich an fühlt,aber durch Nikki konnte ich mir ein genaueres Bild über die Liebe zu einem anderen Menschen machen.
Wie man von der Kurzbeschreibung heraus lesen kann,taucht Cole wieder im Buch auf und ich habe mich sehr gefreut,weil ich einfach das "Böse" liebe.
Cole hat mich wie eh und je fasziniert und ich fand ihn zuerst überschaubar,doch ich habe mich so sehr getäuscht...
Ich würde gerne viel über ihn schreiben,aber das wäre ZU viel gespoilert und ich versuche immer so wenig wie möglich von dem Buch Preiszugeben und wenn es manchmal zu viel ist,markiere ich es ja auch.
Die ganzen Hauptcharaktere haben am Ende dann eine Entwicklung durchgemacht.
Hier treffen wir auch auf altbekannte Gesichter und mit manchen hatte ich große Schwierigkeiten sie zu gut oder böse zuzuordnen und manche werden wichtiger für die Geschichte.
In diesem Band ist es um ein vielfaches spannender als im ersten Band,ich habe so oft mitgefiebert und konnte das Buch nicht aus der Hand legen.
Und die ganzen Wendungen haben mich manchmal schockiert,ich konnte sie nicht voraussehen.
Besonders die ganz große am Ende hat mich richtig schockiert,ich saß so fassungslos auf meinem Bett und habe total bescheuert auf das Buch gestarrt.
Die Kulissen,die die Autorin hier geschafft hat,haben mich sehr begeistern können und die Idee mit den Ewiglichen hat sie hier mehr festigen können.
Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut,auch wenn er einfach ist.
Die Beschreibungen von ihr haben sehr viele Emotionen,es bleibt dadurch nicht oberflächlich und die Atmosphäre habe ich als Leser sehr deutlich gespürt.
Ich dachte ich wäre mitendrinne im Buch,es ist so ein schöner Schreibstil und der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht,ich war wieder mittendrin.
Wie schon vorher genannt,ist das Ende von "Ewiglich die Hoffnung" schockierend und hat mich Fassunglos zurückgelassen.
Das Ende ist befriedigend für mich und hat keinen Cliffhanger wie im ersten Band.

Fazit

Ein mitreißender zweiter Teil der Ewiglich Trilogie,die mich in seinen Bann gezogen hat und mir um einiges besser als der erste Band gefallen hat.
Die Charaktere eintwickelten sich weiter und das nicht nur zum guten...
Der Schreibstil der Autorin ist wundervoll,sie weiß wie sie den Leser in das Buch zieht und dem Buch Tiefe verleiht.
Besonders ihre Kulisse haben mich sehr beeindruckt und das Ende ist befriedigend.
Eigentlich hätte ich dem Buch jetzt den fast favoriten Status gegeben,aber mein Bauchgefühl hat gemeint,dass ich doch nur 5 Smieys geben sollte.
Hmm,was tut man alles nur um sein Bauchgefühl zu befriedigen?

Bewertung

☺☺☺☺☺